3493 Starter beim 18. Niederrheinischen Radwandertag

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Hitze sind die Teilnehmer beim Niederrheinischen Radwandertag gewohnt, das beweisen die steigenden Teilnehmerzahlen der letzten Jahre.

Dass auch Unwetter und Wassermassen, wie in diesem Jahr am Vortag in Kempen und Krefeld, die Radler nicht aufhalten können, ist hingegen neu und beruhigend für die Veranstalter und ihre treuen Helfer zu gleich.

Rund 29.000 Mitradler wurden am Niederrhein gezählt. Damit wurde fast die Höchstmarke vom letzten Jahr erreicht (30.000), ein Ergebnis, das die Attraktivität des Radwanderns am Niederrhein erneut bestätigt. Gezielte Nachfragen bei den Teilnehmern ergaben verschiedene Pluspunkte: die fahrradfreundliche Landschaft, die Qualität der Wege, die ausgezeichnete Beschilderung - insbesondere in der Freizeit-Region Heinsberg sowie attraktive Rahmenprogramme vor Ort.

Nach Angaben vom Heinsberger Tourist-Service zählten die zehn teilnehmenden Städte und Gemeinden in der Freizeit-Region Heinsberg insgesamt 3493 Starter: Erkelenz 613, Gangelt 323, Geilenkirchen 178, Heinsberg 372, Hückelhoven 252, Selfkant 136, Übach-Palenberg 330, Waldfeucht 168, Wassenberg 640, Wegberg 481. Hinzu kamen viele Hundert Durchfahrende, die gezählt wurden, so alleine in Wassenberg 1411 oder in Waldfeucht 723, in Gangelt 720 und in Wegberg 710.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert