25 Jahre Kevelaergemeinschaft Porselen

Letzte Aktualisierung:

Heinsberg-Porselen. Auf ihr 25-jähriges Bestehen blickt die Kevelaergemeinschaft Porselen. Mit dem Kramer-Traktor, den Johannes Wilms in Kevelaer segnen lassen wollte, fing alles an.

Die Porselener Theken- und Hallenmannschaft wurde vom Vorstand der Porselener St.-Rochus-Schützenbruderschaft zu einem Konzert des Musikvereins St. Josef Dremmen in die Mehrzweckhalle nach Dremmen eingeladen. Anschließend kehrte man in das Vereinslokal Seibel in Porselen ein.

Der Fußweg von Dremmen nach Porselen musste wohl für Johannes Wilms eine ziemliche Qual gewesen sein, die dem Pilgergang nach Kevelaer gleichen musste. Es wurde bei ihm die Idee geboren, seinen Kramer-Wasserverdampfer in Kevelaer segnen zu lassen. Die Theken- und Hallenmannschaft wollte Johannes Wilms nicht alleine fahren lassen, sie wollten ihn als Fußpilger begleiten. Einer der Männer der ersten Stunde war auch alle 25 Mal dabei: der Vorsitzende Johannes Wilms.

Anlässlich dieses Jubiläums erhielt er in Kevelaer im Rahmen der Jubiläumsmesse, die Brudermeister Klemens Watermeyer mit seinem Kinderchor mitgestaltete, eine von Pilgerleiter Dr. Killich unterzeichnete Urkunde. Ein weiteres Vorstandsmitglied wurde bei der vor kurzem einberufenen Jahreshauptversammlung geehrt: Josef Lowis für 25-jährige Tätigkeit als Kassierer.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert