186 Tonnen Kleider gesammelt

Von: disch
Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Rund 1500 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus den Pfarrgemeinden waren wieder bei der traditionellen St.-Martins-Kleidersammlung der Region Heinsberg im Einsatz.

Wie Ralf Zanders vom Büro der Regionaldekane am Dienstag mitteilte, lag das Sammelergebnis diesmal bei 186 Tonnen; damit wurde das Vorjahresergebnis von 202 Tonnen nicht ganz erreicht.

Trotz des Rückgangs zeigte sich Zanders, bei dem die organisatorischen Fäden zusammenliefen, zufrieden. „Das ist immer noch ein sehr guter Wert.” Alle, die Kleider spendeten, und alle, die fleißig sammelten, machen Hilfe möglich: Mit dem Erlös (schätzungsweise 24.000 Euro) werden karitative und soziale Projekte in der heimischen Region, aber auch in Bolivien und Südindien unterstützt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert