Zukunft der Vossenacker Pellet-Produktion sicher

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Mit einem Hilferuf hatte sich der in Hürtgenwald-Vossenack ansässige Betrieb MegaPellet an den Dürener Bundestagsabgeordneten Thomas Rachel (CDU) gewandt.

Dem Hersteller für umweltfreundliche Holzpellets drohte der rückwirkende Entzug der Stromsteuerentlastung. Ein Urteil des Finanzgerichts Rheinland-Pfalz hatte die Entlastung infrage gestellt.

„Diese Entscheidung hätte zu einer massiven Wettbewerbsverzerrung geführt, da wir rückwirkend pro Jahr einen fünfstelligen Betrag hätten nachzahlen müssen“, stellte Geschäftsführer Thorsten Kämpfer im Gespräch mit dem Parlamentarischen Staatssekretär der Bundesregierung, Thomas Rachel heraus.

Rachel konnte nun die Nachricht überbringen, dass die Generalzolldirektion die Holzpelletproduktion einem begünstigten Bereich zugeordnet hat. „Durch die Möglichkeit, auch künftig Steuerentlastungen nach dem Energiesteuergesetz zu beantragen, werden regional ansässige Unternehmen wie die MegaPellet in Hürtgenwald gestärkt“, betonte der Thomas Rachel.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert