Zigaretten weggeworfen? Drei Brände im Kreis

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Wer bei sommerlichen Temperaturen glimmende Zigarettenkippen achtlos wegwirft, kann damit Feuer mit verheerenden Folgen auslösen. Das gilt auch für Autofahrer, die die Stummel aus dem Fenster schnippen. Am Sonntag musste die Feuerwehr deshalb vermutlich mehrfach ausrücken.

Unter anderem stand eine größere Buschgruppe am Pendlerparkplatz an der Bundesstraße 56 in Flammen (10 Uhr). Zuvor hatte sich bereits ein Stoppelfeld an der Landesstraße 226 zwischen Linnich-Hottdorf und Ralshoven entzündet (1.40 Uhr). Gegen 17 Uhr brannte erneut ein Stoppelfeld bei Froitzheim am Thumer Weg.

Die Polizei weist darauf hin: Alleine für das bloße Herbeiführen einer Brandgefahr beim Rauchen oder Wegwerfen glimmender Kippen hat der Gesetzgeber eine Geld- oder Freiheitsstrafe festgesetzt.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert