Kreis Düren - Zahl der Arbeitslosen stagniert

Zahl der Arbeitslosen stagniert

Letzte Aktualisierung:
Arbeitslose
11.099 Männer und Frauen im Kreis Düren waren im Juni ohne Arbeit. Foto: dpa

Kreis Düren. Im Monat Juni stagnierte die Arbeitslosigkeit im Kreis Düren im Bereich der Arbeitslosenversicherung. 3026 Personen (plus zehn Personen oder plus 0,3 Prozent) waren Ende Juni arbeitslos gemeldet. Gegenüber Juni 2013 sind 2,9 Prozent (85 Personen) mehr arbeitslos.

Auch in der Grundsicherung veränderte sich die Zahl arbeitsloser Menschen im Kreis Düren kaum. Ihre Zahl erhöhte sich um vier Personen. Gegenüber Mai 2014 erhöht sich die Zahl damit auf 8073. Verglichen mit dem Vorjahresmonat war eine Anstieg um 385 Personen (plus fünf Prozent) zu verzeichnen. Die Arbeitslosenquote im Kreis Düren bleibt damit unverändert bei 8,2 Prozent.

Insgesamt waren damit 11.099 Menschen im Kreis Düren ohne Beschäftigung.

Süden und Norden

Im Süden des Kreises Düren waren, vermeldet die Agentur für Arbeit, im Juni 8530 Personen arbeitslos. das waren 334 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im Süden 8,5 Prozent. Dabei meldeten sich 1523 Personen neu oder erneut ohne Arbeit. Der Bestand an Arbeitsstellen sank im Juni um 26 auf 880. damit gab es aber gegenüber dem Mai 98 Arbeitsstellen mehr.

Im Norden des Kreisgebietes waren 2569 Menschen ohne Arbeit, 136 mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote lag bei 7,2 Prozent. 509 Personen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos. Der Bestand an Arbeitsstellen stieg um sechs auf 463, gegenüber dem Mai 215 mehr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert