Wieder 13 Jahre bis zum Abitur? Unterschriftenlisten gegen G8

Von: Anne Wildermann
Letzte Aktualisierung:
G8, G9, Turbo-Abi, Abitur
Ab Donnerstag liegen Unterschriftenlisten im Kreis Düren für die Rückkehr zu G9 an Gymnasien aus. Foto: Armin Weigel/dpa

Kreis Düren. Nach 39 Jahren startet wieder ein Volksbegehren in NRW: Es trifft das Turbo-Abi (G8). Im Kreis Düren liegen Unterschriftenlisten dafür aus, etwa im Rathaus und im Bürgerbüro Düren sowie in allen Rathäusern der 15 anderen Kreis-Kommunen.

„Wir setzen uns aktiv gegen das Turbo-Abi ein“, sagt Dietmar Schwindt, Kreistagsmitglied der Piraten im Kreis Düren. „G8 wurde in NRW schlecht umgesetzt, und so wie es jetzt ist, sind Schüler überfordert. Deshalb müssen wir zurück zu G9“, betont er auf Anfrage unserer Zeitung.

Seit 2005 sind es für alle Schüler in NRW nicht mehr 13 Jahre bis zum Abitur, sondern nur noch zwölf. Mit dem Volksbegehren „G9 jetzt!“ will die Piratenpartei NRW eine Veränderung. Die Piraten wollen wieder mehr Wahlfreiheit für Eltern und Kinder schaffen. „Ich habe bei Schülervertretern nachgefragt, und die haben mir gesagt, dass sie sich etwas anderes wünschen. Parallel habe ich mich bei einer Gesamtschule im Kreis umgehört, die G9 anbietet. Die Schüler sind dort zufrieden und fühlen sich wohl“, sagt Schwindt.

Das wünscht er sich künftig auch für andere Schulen beziehungsweise für Gymnasien in der Region. „Auch für die Lehrer ist G9 besser zu handhaben. Sie müssen den Stoff nicht mehr in komprimierter Form vermitteln“, sagt der Politiker. Aus seiner Sicht sei die Piratenfraktion im Kreis die einzige, „die sich aktiv für das Volksbegehren, also für einen Rückgang zu G9“ einsetze. Rückmeldungen der anderen Fraktionen des Kreistages seien ausgeblieben. „Selbst auf Landesebene setzen wir uns im Vergleich zu den anderen Parteien ein.“

Schwindt kann sich vorstellen, dass das Volksbegehren erst nach Karneval Thema bei den übrigen Fraktionen sein wird. Die nächste Kreistagssitzung ist im März.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert