Volkstrauertag: Auch Rechte im Publikum

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
volkstrauertag2_xxx
Mit Hürtgenwalds Bürgermeister Axel Buch (v.l.) legten Landrat Wolfgang Spelthahn und Kreisdezernent Peter Kaptain für den VDK-Kreisverband am Ehrenmal Kränze nieder. Foto: Abels

Kreis Düren. „Bei aller Resignation, dass wir Kriege immer noch nicht überwunden haben, bleibt die Erkenntnis, dass viele Völker der Welt aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt haben”, begründete der Vorsitzende des VDK-Kreisverbandes Düren, Landrat Wolfgang Spelthahn, am Sonntag bei der Gedenkfeier zum Volkstrauertag auf dem Ehrenfriedhof in Hürtgen, warum es auch 65 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs immer noch wichtig und richtig ist, der Gefallenen und Opfer von Krieg und Gewalt zu gedenken.

Es sei wichtig die Erinnerung aufrechtzuerhalten und gleichzeitig ein deutliches Zeichen für Frieden und Toleranz zu setzen, betonte der Landrat.

Auch Rechtsextreme anwesend

Gedenkstätten für politische Demonstrationen von Links oder Rechts zu missbrauchen, sei ein unerträglicher Zustand und respektlos gegenüber den Toten und ihrer Familien, unterstrich Spelthahn, nachdem kurz zuvor ein Dürener Antifaschist die Gedenkstunde mit dem Zwischenruf „Ihr gedenkt hier zusammen mit Nazis” gestört hatte. Wie im Vorjahr hatte sich eine kleine Gruppe NPD-Sympathisanten unter die rund 250 Teilnehmer der Gedenkfeier gemischt.

Warnung vor Automatismus

Vor der Kranzniederlegung durch Wolfgang Spelthahn, Kreisdezernent Peter Kaptain und Hürtgenwalds Bürgermeister Axel Buch hatte Pfarrer Schmidtlein zu Beginn der von den Volksmusikanten Vossenack und vom Tambourcorps Rheingold Hürtgen untermalten Gedenkstunde noch vor einem Automatismus des Gedenkens gewarnt, vor gedankenlosem Gedenken in Form reiner Worthülsen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert