Kreis Düren - Viktoria lässt dem GFC Düren 99 keine Chance

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Viktoria lässt dem GFC Düren 99 keine Chance

Von: hfs
Letzte Aktualisierung:
10593769.jpg
Dicke Luft im Strafraum des Landesliga-Aufsteigers GFC Düren 99: Mit viel Glück verhinderten die Schwarz-Gelben einen weiteren Torerfolg der Arnoldsweiler Viktoria, die das Pokalspiel mit 3:0 überlegen gewann. Foto: Sistemich

Kreis Düren. Mit den erwarteten Ergebnissen setzen sich im Achtelfinale um den Kreispokal Düren die Favoriten durch. Eine kleine Ausnahme machte lediglich A-Ligist Welldorf-Güsten.

Die Mannschaft von Trainer Winni Ronig benötigte ein Elfmeterschießen, um sich gegen Alemannia Pingsheim aus der C-Liga mit 9:7 durchzusetzen.

Hier die Ergebnisse: Borussia Derichsweiler – SW Düren 96 2:3, Alemannia Pingsheim – SV GW Welldorf-Güsten 7:9 n. Elfmeterschießen, SG Vossenack-Hürtgen – Amicitia Schleiden 2:1, SV Hambach – FC Düren-Niederau 0:3, GFC Düren 99 – Viktoria Arnoldsweiler 0:3, FC Golzheim – Sportfreunde Düren 0:5, SC Merzenich – Alemannia Straß 0:3, SC Jülich 1910/97 – Borussia Freialdenhoven 0:8.

Das Viertelfinale

Somit kommt es im Viertelfinale am Mittwoch, 12. August, zu folgenden Paarungen: SG Vossenack-Hürtgen – Sportfreunde Düren, SV GW Welldorf-Güsten – Borussia Freialdenhoven, Alemannia Straß – FC Düren-Niederau und Schwarz-Weiß Düren 96 gegen Viktoria Arnoldsweiler.

Anstoß ist jeweils um 18.15 Uhr, wen sich die Vereine nicht anders einigen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert