Jülich/Düren - Vier Tage rollt der Fußball beim Hallencup

Vier Tage rollt der Fußball beim Hallencup

Von: hfs
Letzte Aktualisierung:
11471796.jpg
Schleidens 2. Vorsitzender Jörg Weingardt, Sparkassenchef Uwe Willner, Vorsitzender Mario Joder, Kreisfußball-Chef Manfred Schultze, Amicitia-Schatzmeister Klaus Neumann, stellvertretender Kreisfußabll-Vorsitzender Sven Kirfel sowie Manfred Hunf, Freizeitbeauftragter des Kreises (v.l.) freuen sich auf den kommenden Hallencup. Foto: hfs.

Jülich/Düren. Der Fußballkreis Düren richtet in der Zeit vom 7. bis 10. Januar 2016 den Sparkassen-Hallencup aus. Es ist die 23. Neuauflage, Ausrichter ist diesmal die Amicitia aus Schleiden.

Wenn insgesamt 35 Mannschaften im Januar in der Sporthalle an der Berliner Straße auf Punkte- und Torejagd gehen, dann ist auch Cup-Verteidiger Viktoria Arnoldsweiler dabei. Der Mittelrheinligist sicherte sich in diesem Jahr in einem denkwürdigen Endspiel – man sah sich dem damaligen C-Ligisten Schwarz-Weiß Titz gegenüber – mit einem 4:1-Sieg den Pokal, den man natürlich, so heißt es, verteidigen möchte. Das ließ der Vorsitzende des Fußballkreises Düren, Manfred Schultze, durchblicken, als sich Organisatoren und Ausrichter in den Räumlichkeiten der Sparkasse Düren in der Jülicher Zweigstelle trafen. Dabei begrüßte Vorstandschef Uwe Willner die Gäste, dankte der Amicitia schon jetzt für die Organisation und wünschte dem Turnier „einen guten Verlauf, wie wir es schon seit Jahren von den Fußballvereinen und den Fans gewöhnt sind“.

Dass man sich auf die Ausrichtung freut, vermittelte Schleidens Vorsitzender Mario Joder. „Im gesamten Verein ist das sehr positiv aufgenommen worden.“ Bei einer extra einberufenen Versammlung, in der es um die notwendige Arbeitsaufteilung gegangen ist, hatten sich schon viele Freiwillige gemeldet. „Wir sind stolz und glücklich, dass wir nun insgesamt 80 Helferinnen und Helfer haben“, meinte Joder.

Der Amicitia-Vorsitzende blickt mit seinen Vorstandskollegen gespannt und eigentlich auch entspannt angesichts der großen Helferschar dem viertägigen Geschehen in der Sporthalle in Jülich entgegen. Vorab dankte er, wie auch der Kreisfußballvorstand zuvor, dem Tischtennis-Zweitligisten TTC Indeland Jülich für die Bereitschaft, die Halle an diesen Tagen nutzen zu können. „Denn schließlich ist dort der Zweitligist zu Hause“, lobte auch Joder das Engagement für den Fußball durch TTC-Manager Arnold Beginn.

In der Vorrunde – sie wird in den ersten drei Turniertagen in vier Gruppen mit fünf Mannschaften und zwei Gruppen mit sechs Teams ausgespielt – gehen die beiden Bezirksligisten FC Inden/Altdorf, Germania Lich-Steintraß sowie A-, B- und C-Ligisten auf Punkte und Torejagd.

In der Zwischenrunde am Sonntag, 7. Januar 2016, sind dann die Landesligisten GFC Düren 99, Sportfreunde Düren, der FC Düren-Niederau und Cup-Verteidiger Arnoldsweiler gesetzt. Das Endspiel wird am Sonntag um 17.10 Uhr angepfiffen.

Der Gewinner des Sparkassen-Hallencups erhält 500 Euro, für den Vizetitel gibt es 375 Euro. Je Verlierer Halbfinale werden 200 Euro ausgezahlt. Für den Gruppensieg gibt es je 75 Euro. „Schon jetzt wünsche ich den Spielen einen spannenden Verlauf und den Zuschauern viele Tore“, meinte Uwe Willner, der in Richtung Kreisfußballvorstand deutlich machte, dass man jedes Jahr gerne als Schirmherr fungiert.

Einen besonderen Dank richtete Matthias Hunf als Freizeitbeauftragter des Fußballkreises Düren an die Fußballvereine. „Mit 35 Mannschaften ist dieses Turnier gut besucht“, meinte er und erinnerte noch an die Möglichkeit, sich in den kommenden Tagen als Ausrichter für das Turnier 2017 zu bewerben.

Ausgelost wird der Ausrichter des Sparkassen-Hallcups 2017 beim Endspiel.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert