Kreis Düren - Veronika Rosenkranz erhält die Verdienstmedaille des Verdienstordens

Veronika Rosenkranz erhält die Verdienstmedaille des Verdienstordens

Von: sj
Letzte Aktualisierung:
11558293.jpg
Im Auftrag des Bundespräsidenten zeichnete Landrat Wolfgang Spelthahn Veronika Rosenkranz mit der Verdienstmedaille aus. Erster Gratulant war Ehemann Micha (links). Foto: Stephan Johnen

Kreis Düren. „Wir haben es heute mit zwei Superlativen zu tun: Veronika Rosenkranz ist mit Abstand die jüngste Trägerin dieser Auszeichnung im Kreis Düren. Und wir haben heute das mit Abstand jüngste Publikum bei einer solchen Zeremonie“, freute sich Landrat Wolfgang Spelthahn (CDU), die 36-jährige Rölsdorferin im Namen des Bundespräsidenten auszeichnen zu dürfen.

Dürens Landrat überreichte der vierfachen Mutter die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland und bezeichnete die Geehrte, die sich seit ihrem 14. Lebensjahr ehrenamtlich engagiert, als „Galionsfigur und Vorbild für Jüngere“.

Bereits 1994 begann sie sich als Jugendbetreuerin zu engagieren und spielte in einem Blasorchester Querflöte. Schnell übernahm sie Aufgaben im Vorstand und wurde Jugendleiterin. In der Landesmusikjugend NRW war sie unter anderem von 2002 bis 2014 Kassiererin und Mitglied des Vorstands. Seit 2009 leitet sie die Geschäftsstelle.

Veronika Rosenkranz vertrat von 2002 bis 2004 und im Jahr 2008 die Landesmusikjugend NRW als Delegierte auf den Vollversammlungen des Landesjugendrings und war außerdem einige Zeit als stellvertretende Delegierte der Landesmusikjugend in den Sitzungen des Landesjugendrings vertreten.

„Nach dem Ausscheiden des stellvertretenden Landesjugendleiters im Jahr 2006 arbeitete sie den Nachfolger in den laufenden Prozess ein und war ihm bis zu ihrem Ausscheiden 2014 eine große Unterstützung“, heißt es in der Begründung des Bundespräsidialamtes.

Auf Bundesebene hat sich die Geehrte als Impulsgeberin und Mittlerin „mit großem Engagement“ zwischen den Ebenen der Ortsverbände und des Bundesverbands der Deutschen Bläserjugend (DBJ) engagiert. Die Bläserjugend ist die Jugendorganisation der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände und vertritt rund 350.000 Kinder und Jugendliche.

„Als Delegierte der Landesmusikjugend hat sie sich über ein Jahrzehnt mit vorbildlichem Einsatz eingesetzt“, zitierte Wolfgang Spelthahn aus der Begründung. Von 2001 bis 2014 habe sich die Geehrte mit großem Engagement – auch über NRW hinaus – der Entwicklung der musikalischen Jugendarbeit gewidmet und sei nach wie vor „jederzeit für die Belange der Landesmusikjugend ansprechbar“.

Nach ihrem Ausscheiden aus der Landesmusikjugend erhielt sie den Landesehrenteller des Volksmusikerbundes und wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert