Kreis Düren - Vereinigte Industrieverbände: Der Umsatz und die Investitionsbereitschaft steigen weiter

Vereinigte Industrieverbände: Der Umsatz und die Investitionsbereitschaft steigen weiter

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Die 140 Mitgliedsunternehmen der Vereinigten Industrieverbände von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung (VIV) haben im dritten Quartal 2017 ein Umsatzplus von 1,8 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal erzielt.

Vergleicht man die ersten neun Monate des Jahres mit dem Vorjahr, so ergibt sich mit rund 3,05 Milliarden Euro sogar ein Umsatzplus von 4,3 Prozent.

„Die Unternehmen sind gut unterwegs, wobei die Lage in den einzelnen Branchen weiter sehr heterogen ist“, erklärt der VIV-Vorsitzende Dr. Stephan Kufferath. Auch die aktuelle VIV-Herbstkonjunkturumfrage, an der sich 75 der Firmen beteiligt haben, spiegelt die positive Stimmung wider.

Im Vergleich zum Frühjahr und Herbst 2016 zeigt sich, dass die Investitionsneigung deutlich zugenommen hat, ebenso wie die Bereitschaft, neue Mitarbeiter einzustellen. Aktuell sagen 44 Prozent der Unternehmen (im Frühjahr 38 Prozent), die Geschäftslage ist gut. Sie ist schlecht, sagen neun Prozent (Frühjahr vier Prozent). In den kommenden Monaten rechnen nur vier Prozent der Firmen mit einer Verschlechterung.

Die aktuelle Ertragslage bewerten 26 Prozent als gut (wie im Frühjahr); ebenfalls 26 Prozent als schlecht (im Frühjahr zehn Prozent). Die Auftragslage wird aktuell leicht positiver als im Frühjahr eingeschätzt. 48 Prozent der Firmen sprechen von einer guten Auftragslage (45 Prozent). Nur wenige erwarten in den kommenden sechs Monaten eine Verschlechterung (sieben Prozent).

Kurzarbeit und Entlassungen sind nach wie vor kaum ein Thema. Die Bereitschaft zu Neueinstellungen ist hingegen deutlich gestiegen.

Auch die Investitionsbereitschaft hat zugenommen: 43 Prozent der Unternehmen wollen ihre Investitionen steigern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert