„Unser Dorf hat Zukunft”: Vier Dörfer aus dem Kreis in der Endrunde

Von: sps
Letzte Aktualisierung:
Gruß aus Krauthausen an Frank
Gruß aus Krauthausen an Frankreich: Die Schulkinder sangen französische Lieder und die Boule-Spieler demonstrierten ihren Sport, als die Bewertungskommission des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft” den Ort besuchte. Foto: sps

Kreis Düren. Mit viel französischem Flair und noch mehr Charme versuchten die Offiziellen und die Bewohner des Ortsteiles Krauthausen, ihre Heimat in ein möglichst gutes Licht zu rücken. Denn schließlich ging es um Punkte.

Um die Punkte, die letztlich beim Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft” über Gold, Silber oder Bronze entscheiden. Nur einer war nicht mit den Krauthausenern im Bunde: Petrus schickte einen kräftigen Regenschauer; just zu dem Zeitpunkt, als die Mitglieder der Bereisungskommission sich in die Fahrradsättel schwingen wollten, um die schönsten Ecken des schmucken Ortes zu benoten.

Beim 28. Landeswettbewerb haben sich aus dem Kreis Düren neben Krauthausen noch die Orte Blens, Vlatten und Vossenack für die Endrunde qualifiziert. Das Ergebnis wird im September bekanntgegeben. Die Bewertungskommission unter dem Vorsitz von Annegret Detten begann ihre Reise durch den Kreis Düren in Krauthausen.

Die Kinder der Grundschule brachten unter Hinweis auf die französische Partnerstadt Vieux Conde optisch und phonetisch Grüße aus Frankreich, die Boule-Spieler im Hintergrund pflegten den französischen Nationalsport, und die ebenfalls auf dem Bouleplatz gezogenen Voltigierer und Reiter mussten den Wetterkapriolen Tribut zollen.

Ortsvorsteher Gabi Schmitz-Esser stellte Krauthausen als „einen Ort zwischen den Tagebauen” und sprach insbesondere die Kommissionsmitglieder an, die vor sechs Jahren schon einmal den Ort bereisten. „Unsere Devise lautet: Wir machen alle mit”, lobte die Ortsvorsteherin. Und Bürgermeister Hermann Heuser ergänzte: „Hier ist das Ehrenamt überall präsent”. Der Ort, vor 40 Jahren noch südlichster Teil der Stadt Jülich, habe sich „überwiegend selbst verwaltet prächtig entwickelt”.

Just in dem Moment, als sich die Mitglieder der Kommission und ihre Begleiter auf die bereitstehenden Pedelecs (Fahrräder mit Elektrounterstützung) schwingen wollten, öffnete der Himmel die Schleusen. Bis zum Biotop neben der Kirche und einem Sitzpunkt am Ortsrand hatte dann die Sonne die Oberhand gewonnen.

Besondere Aspekte bei der Beurteilung der Dörfer (die Kommission reiste im Kreis Düren von Krauthausen aus nach Vossenack und einen Tag später nach Blens und Vlatten) waren unter anderem eine Konzeption und deren Umsetzung, wirtschaftliche Entwicklung und Initiaitiven im sozialen und kulturellen Leben, Baugestaltung und -entwicklung sowie das Bild des Dorfes in der umliegenden Landschaft.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert