Unfallwagen lag auf der Seite: Fahrerin alkoholisiert

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Langerwehe. Einen denkwürdigen Anblick gab es am Dienstagabend für Polizeibeamte, die zu einem Autounfall nach Hamich gerufen worden waren: Neben drei geparkten und beschädigten Autos lag der Unfallwagen - auf der Seite.

Der Unfall hatte sich gegen 23.50 Uhr auf der Heisterner Straße ereignet. Zwei 53 Jahre alte Frauen aus Stolberg hatten dabei Verletzungen erlitten.

Wie die Fahrerin angab, sei sie aus Heistern kommend in Richtung Hamich unterwegs gewesen, als ihr auf Höhe der am Straßenrand stehenden Autos ein anderer Wagen entgegenkam. Beim Versuch, einen Zusammenstoß zu vermeiden, sei sie auf den Bordstein geraten, wodurch ihr Wagen umgekippt und gegen die geparkten Fahrzeuge gefallen sei.

Während sich laut Polizeibericht zunächst keine Anhaltspunkte fanden, die auf ein anderes am Unfall beteiligtes Auto hindeuteten, war eines sicher: Die Fahrerin war deutlich angetrunken. Ein Atemalkoholtest ergab den Wert von 1,76 Promille.

Die beiden Frauen mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrerin wurde eine Blutprobe entnommen, ihr Führerschein beschlagnahmt. Es entstand ein erheblicher Sachschaden, den die Polizei auf über 17.000 Euro schätzt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Einsatzleitstelle der Polizei unter Telefon 02421/949-2425 in Verbindung zu setzen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert