Unesco zeichnet Initiative „Lernort Natur” aus

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Die Jahre 2005 bis 2014 sind von den Vereinten Nationen zur Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung” (BNE) ausgerufen worden.

Die Initiative Lernort Natur, der auch die Rollende Waldschule und der wiedereröffnete Jagdpavillon der Kreisjägerschaft Düren im Brückenkopfpark Jülich angehören, erhielt nun zur „Halbzeit” der Dekade die Auszeichnung durch die Unesco als ein offizielles und beispielhaftes Projekt der BNE.

Seit 1991 bieten besonders geschulte, ehrenamtlich tätige Jäger im Deutschen Jagdschutz-Verband (DJV) gemeinsam mit der Initiative Lernort Natur vielseitige Möglichkeiten, Natur hautnah zu erleben.

In den Vordergrund stellt der DJV als anerkannter Naturschutzverband dabei das erlebnisorientierte Lernen: Kinder und Jugendliche gehen im Revier unter Anleitung von Experten auf Entdeckungsreise. So können auch im Kreis Düren jeden Tag Schulklassen im „Grünen Klassenzimmer” Naturkundeunterricht live erleben.

Sowohl die Rollende Waldschule als auch der wiedereröffnete Jagdpavillon der Kreisjägerschaft haben sich zu einem anerkannten Bestandteil dieser außerschulischen Bildungsarbeit entwickelt und stellen somit - neben den Leistungen im Naturschutz - ein weiteres bedeutendes Aktionsfeld der Dürener Jägerschaft dar.

Unlängst würdigte auch der Landesjagdverband NRW auf dem Landesjägertag in Werl diese Initiative mit einer Auszeichnung der „Wildtier- und Biotopschutz-Stiftung NRW”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert