Trotz Schranken übers Gleis: Auto von Zug erfasst

Von: red/pol/ma.ho.
Letzte Aktualisierung:
jülich bahn unfall
Das Auto des 75-Jährigen wurde vom Triebwagen erfasst und zur Seite geschleudert, der Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Foto: Horrig

Jülich. Weil er offenbar trotz herabgelassener Schranken über einen Bahnübergang fuhr, hat ein Autofahrer in Jülich am Mittwoch einen schweren Unfall verursacht. Das meldete die Polizei.

Der Wagen des 75-Jährigen wurde von einem Triebwagen der Rurtalbahn erfasst, er selbst dabei schwer verletzt. Bahnstrecke und Straße mussten gesperrt werden.

Demnach fuhr der Jülicher gegen 10.20 Uhr auf dem Von-Schöfer-Ring nahe des neuen Baumarktes nach Angaben mehrerer Zeugen ungebremst über den Bahnübergang, obwohl die Schranken heruntergelassen waren und sich von links ein Triebwagen der Rurtalbahn näherte. Das Schienenfahrzeug erfasste den Wagen und schleuderte ihn von den Gleisen. Der 75-Jährige wurde in dem Wrack eingeklemmt.

„Der Unfallverursacher selbst wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und noch von der Unfallstelle aus mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen“, berichtete die Polizei. Auch der 54 Jahre alte Lokführer und ein Fahrgast erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden vom Notarzt noch vor Ort behandelt.

Der Bahnübergang wurde von der Polizei bis etwa 12 Uhr für jeglichen Verkehr abgeriegelt. Durch die Sperrung des Von-Schöfer-Rings zwischen dem Merscher Kreisverkehr und der Einmündung zur Landesstraße 253 kam es zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen.

Der beschädigte Triebwagen musste mit Hilfe eines weiteren Schienenfahrzeugs abgeschleppt werden. Das Autowrack wurde von einem Autotransporter abgeschleppt werden. Dürener Kreisbahn und Rurtalbahn setzten Ersatzfahrzeuge ein, um die Fahrgäste an ihre Ziele zu bringen.

Leserkommentare

Leserkommentare (39)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert