Tipps der Polizei: Wie man Einbrüche in Keller erschwert

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. In der vergangenen Woche hat die Polizei zwei Einbrecher festnehmen, die es speziell auf Kellerräume in Mehrfamilienhäusern abgesehen hatten. Davor könne man sich mit einfachen Mitteln schützen, schreiben die Ordnungshüter.

Ihre Ratschläge: „1. Schließen Sie die Hauseingangstür. Angelehnte Türen sind eine Einladung für Einbrecher; 2. Öffnen Sie nicht, wenn der/die Klingelnde nicht zu Ihnen selbst möchte! Diffuse Anliegen wie ,Ich möchte zum Nachbarn‘ legitimiert Fremde nicht, ins Haus eingelassen zu werden; 3. Auch die Zugangstür zur Kellertreppe oder die Flurtür zu den Kellerräumen sollte verschlossen werden.

Berechtigte verfügen über einen Schlüssel; 4. Lagern Sie keine Wertsachen in einsehbaren Kellerräumen. Gut sichtbare Wertgegenstände liefern Tatanreize, ein Vorhängeschloss ist für den routinierten Einbrecher kein zeitaufwändiges Hindernis.“

Weitere Infos bei der Polizei unter Telefon 02421/949-8711.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert