Tierseuche: Das THW Düren trainiert den Ernstfall

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Um auf die Bekämpfung von Tierseuchen vorbereiten zu sein, hat das Technische Hilfswerk Düren (THW) mit dem Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Kreises Düren und der Feuerwehr-Löschgruppe Birkesdorf den Aufbau einer Fahrzeug-Dekontaminationsanlage geprobt.

Diese vom THW Düren entwickelte und erbaute Sonderkon-struktion wurde vom Kreis Düren finanziert und ist ständig einsatzbereit.

Um die Ausbreitung einer Tierseuche zu unterbinden, muss vor Ort schnellstmöglich ein Hygiene- und Dekontaminationskonzept umgesetzt werden. Fahrzeuge können die betroffene Tierhaltung dann nur noch durch eine Schleuse verlassen. Dazu wurde bei der Übung auf dem THW-Gelände ein Torbogen mit speziellen Düsen errichtet, den die kontaminierten Fahrzeuge passieren müssen.

Dabei werden sie mit einem auf die jeweilige Tierseuche ausgewählten Dekontaminationsmittel benetzt. Unzugängliche Stellen werden später von Hand nachdesinfiziert. Das verwendete Mittel wird in einer 30 Meter langen Fahrwanne aufgefangen. Die Feuerwehr-Löschgruppe Birkesdorf stellte die Wasserversorgung vor Ort sicher.

Bevor die THW-Mitglieder Hand anlegten, hatten die Mitarbeiter des Kreises Düren sie inhaltlich auf ihre Aufgabe eingestimmt und dabei Fragen zu Tierseuchen beantwortet. Auch der Eigenschutz der Helfer, etwa beim Ablegen der Spezialkleidung, wurde angesprochen.

An der Übung nahmen auch Vertreter aus den THW-Ortsverbänden Jülich und Hürtgenwald teil, die ihre Dürener Kollegen bei längeren Einsätzen mit geschultem Personal unterstützen können. Zudem machte sich ein Vertreter des Amtes für Bevölkerungsschutz des Kreises ein Bild von der Anlage und überzeugte sich so von deren Einsatzbereitschaft.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert