Talenten auf die Spur kommen

Letzte Aktualisierung:
Mit Unterstützung der Sparkas
Mit Unterstützung der Sparkasse Düren laden Landrat Wolfgang Spelthahn und Amtsleiterin Maria Kaptain (r.) Kinder in den Herbstferien ein, ihre Talente zu entdecken. Die rund 30 Angebote haben Christiane Herpers (l., VHS) und Anne Wachten (Schulpsychologischer Dienst) organisiert.

Kreis Düren. „Jedes Kind steckt voller verborgener Talente. In unserem Projekt schaffen wir mit unseren Kooperationspartnern Räume und Gelegenheiten, in denen die Kinder diesen Talenten auf die Spur kommen können”, sagt Anne Wachten vom Schulpsychologischen Dienst des Kreises Düren.

Gemeinsam mit der VHS Rur-Eifel wird das Projekt „Begabungen und Interessen entdecken und fördern” in der ersten Herbstferienwoche vom 8. bis 12. Oktober wieder aufgelegt, das im vergangenen Jahr mit rund 300 Kindern eine überaus erfolgreiche Premiere hatte.

13 Institutionen werden diesmal rund 30 spannende Veranstaltungen für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren anbieten. Das Spektrum reicht von Kunstaktionen über naturwissenschaftliche Projekte bis hin zu Sportveranstaltungen. Das komplette Programm ist im Internet unter www.kreis-dueren.de als Pdf-Datei hinterlegt. „Das Interesse der Eltern und Kinder an Begabungsförderung war und ist ungebrochen groß. Wir sind froh, gemeinsam mit den vielen beteiligten Einrichtung in Stadt und Kreis Düren ein tolles Programm entwickelt zu haben”, so Christine Herpers von der VHS Rur-Eifel. Dank der Unterstützung der Sparkasse ist die Teilnahme an den Veranstaltungen mit Referenten für alle Kinder kostenfrei. Eine Anmeldung ist bei der VHS Rur-Eifel, Violengasse 2, in Düren möglich. Anmeldeschluss ist der 16. September.

Teilnehmende Institutionen sind der Brückenkopf-Park Jülich, der Kreis-Sportbund Düren, das Burgenmuseum Nideggen, das Töpfereimuseum Langerwehe, die Internationale Kunstakademie Heimbach, die Biologische Station im Kreis Düren, das Deutsche Glasmalereimuseum Linnich, das Science-College Overbach, das Haus Overbach, das Wasser-Info-Zentrum Heimbach, der Förderverein Schulpsychologischer Dienst, der Schulpsychologischer Dienst und die Volkshochschule.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert