Jülich/Düren - Tabellenführung ist für Salingia Barmen greifbar

Tabellenführung ist für Salingia Barmen greifbar

Von: hfs.
Letzte Aktualisierung:

Jülich/Düren. Wenn am Donnerstagabend ab 19.30 Uhr der Ball auf dem neuen Aschenplatz am Burgau-Gymnasium beim FC Düren 77 rollt, hat man die Mannschaft von Salingia Barmen zu Gast. Die haben es in der Hand, vorübergehend die Tabellenspitze der Kreisliga A zu erobern.

Vorausgesetzt, sie fahren mit einem Sieg nach Hause. Dann würden sie punktemäßig mit der SG Voreifel gleichziehen, jedoch würde das bessere Torverhältnis für die Salingia sprechen. Doch daran denkt Trainer Marcel Kaiser nicht.

„Beim FC kann man immer eine Überraschung erleben“, erinnert er zum Beispiel an den 2:1-Sieg der Servos-Truppe bei den Grün-Weißen in Welldorf-Güsten. Dass die Nachholpartie ein reines Kampfspiel werden wird, davon geht der Barmener Coach aus. „Den Kampf werden wir annehmen, denn wir wollen mit einem Punkt nach Hause fahren, dann wäre ich mehr als zufrieden“, sagt Kaiser, der alle Akteure an Bord hat.

Den einen oder anderen angeschlagenen Spieler verzeichnet Michael Servos. Der war mit dem 2:2 in Winden ebenfalls zufrieden, sprach von einem gerechten Ergebnis. Das aber nach den kommenden 90 Minuten anderes aussehen soll. „Ich möchte schon drei Punkte holen“, sagt er bestimmend, wohl wissend, dass sich seine Mannschaft auf eine ehrgeizige Barmener Truppe einstellen muss.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert