Kreis Düren - SW Huchem-Stammeln: Die Schroeder-Schwestern sind nicht zu stoppen

SW Huchem-Stammeln: Die Schroeder-Schwestern sind nicht zu stoppen

Von: kte
Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. In der Fußball-Kreisliga A der Frauen fanden am Wochenende die Begegnungen des fünften Spieltags statt.

SC Mausauel-Nideggen – Kohlscheider BC III 8:1 (3:1): Schon in der Anfangsphase deutete sich an, in welche Richtung es gehen würde. Annemarie Krumey (4.) und Lisa Stollenwerk (8.) schossen eine frühe Führung heraus. Roxanna Shad gelang zwar für die Gäste der Anschlusstreffer (18.), doch kurz vor dem Pausenpfiff stellte Krumey den alten Abstand wieder her (44.). Ein weiterer Doppelschlag (55., 57.) von Krumey und Kim Amann brachte die Vorentscheidung.

Krumey durfte noch ein viertes Mal einnetzen (76.), ehe Rachel Knorr (82.) und Farah Klösgen (90.) das Ergebnis weiter hochschraubten.

FC Viktoria Gevenich – TuS Jüngersdorf-Stütgerloch II 3:8 (1:2): Acht Auswärtstreffer brachten Jüngersdorf-Stütgerlochs Zweitvertretung den Erfolg. Jessica Rehfisch (17., 60.), Melissa Sanchez (28., 65., 80., 84., 86.) und Anke Segschneider (82./Foulelfmeter) hießen die Torschützinnen.

Da half es Gevenich auch nicht, dass Katharina Schmitz drei Mal den Anschluss wiederherstellte. Sie traf zum 1:2 (33.), zum 2:3 (47.) und zum 3:4 (77.); am Ende setzte sich die Erfahrung auf Seiten des TuS durch.

TuS Langerwehe – SC Amicitia Schleiden 2:0 (1:0): Der Bann ist gebrochen: Langerwehe fuhr am Sonntag die ersten Zähler der Spielzeit ein. Im Schlagabtausch mit Amicitia Schleiden bewies TuS-Außenspielerin Alexa Erichsen Zielgenauigkeit: zwei Distanzschüsse – zwei Tore (26., 68.).

SV Schwarz-Weiß Huchem-Stammeln – SV Siersdorf 11:1 (6:0): Die Schroeder-Schwestern drückten der Begegnung ihren Stempel auf. Leonie Schroeder erzielte drei Treffer (2., 52., 60.) und Schwester Svenja vier (15., 22., 40., 41.).

Sabrina (19., 89.) und Verena Engelhardt (70.) sowie Saskia Koral (87.) markierten die weiteren Tore. Jasmin Göbbels sorgte zumindest für ein wenig Ergebniskosmetik (47.).

SoccerLife Düren – BC Oberzier 4:0 (2:0): Ein frühes Tor von Svenja Hermann (3.) ebnete SoccerLife den Weg. Anjeza Cane konnte nachlegen (30.). Regina Buller traf im zweiten Durchgang zur Vorentscheidung (65.). Catarina Coulon setzte mit ihrem Treffer den Schlusspunkt (90.).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert