Sportler des Jahres: Goldene Löwen finden drei stolze Besitzer

Von: kw
Letzte Aktualisierung:
Die Bürger haben entschieden.
Die Bürger haben entschieden. Die goldenen Löwen gingen an: Mathieu Pohl (2.v.r.), Laura Mertens (2.v.l.) sowie die Damenmannschaft des DTV (Mitte), die vom Vorsitzenden des Kreissportausschusses, Helmut Jansen (l.), und Moderator Joachim Kuban geehrt wurden. Foto: Wollseifen

Kreis Düren. Der Sport wird in unserer Gesellschaft trotz ausgeprägter Bequemlichkeit immer beliebter und steht für Gesundheit, Spaß und Gemeinschaft. So wurde auch auf der Sportlerehrung des Kreises Düren wieder die Elite des Sports ausgezeichnet.

Die Sportler, Sportlerinnen und Mannschaften wurden für ihre Erfolge im Jahr 2010 geehrt und gefeiert. Die 29. Sportlerehrung fand zum ersten Mal in der Aula des Berufskollegs Kaufmännische Schulen in Düren statt. Insgesamt wurden 18 Sportlerinnen, 17 Sportler und 14 Mannschaften ausgezeichnet. Sie waren bei hochrangigen Wettkämpfen im Jahr 2010 äußerst erfolgreich. Ebenso wichtig war aber auch die Ehrung von fünf Funktionsträgern der Sportverbände - denn gerade ihr ehrenamtlicher Einsatz in den Vereinen und Verbänden ermöglicht erst den Spaß am Sport. Bereits zum fünften Mal wurden der Sportler, die Sportlerin und die Mannschaft des Jahres gekürt.

Durch den Abend führten Moderator Joachim Kuban und der Vorsitzende des Kreissportausschusses ,Helmut Jansen, der den kurzfristig verhinderten Landrat Wolfgang Spelthahn souverän vertrat und die Auszeichnungen überreichte. In seiner Eröffnungsrede führte stellte er besonders die Sportler und ihr Umfeld in den Vordergrund. „Hinter jedem erfolgreichen Sportler steht ein Mensch, der des Erfolges wegen einen ehrgeizigen Weg eingeschlagen hat”, betonte er. „Und gerade als Angehöriger lebt man mit dem Athleten. Familie und Freunde leiden und freuen sich mit.” Gefeiert wurden Sportler aller Altersklassen und der verschiedensten Sportarten: von Tanzsport über Badminton und Tischtennis bis hin zu Ringen und dem Kampfsport Hapkido. Aber auch im Synchronschwimmen wurden die erfolgreichsten Vertreter ihres Fachs mit Medaillen und Urkunden ausgezeichnet.

Beeindruckende Leistungen

So beeindruckten vor allem die Leistungen von Nina Göntgen und Ulla Schwab, die für die „The Soul of Dance Company” tanzen und auf einigen deutschen aber auch internationalen Meisterschaften im Jahr 2010 immer die vorderen Plätze belegten. Auch Andreas Seyer konnte als Schwimmer bei den Deutschen Masters-Meisterschaften in Hamburg mit hervorragenden Ergebnissen glänzen. Zudem wurden Nachwuchstalente wie die Badmintonspielerin Lena Bonnie geehrt. Vor allem die Tischtennis- Mannschaften des BSG Forschungszentrum Jülich im Damen- und Herrendoppel erklommen im letzten Jahr ein ums andere Mal das Siegertreppchen.

Die Ehrungen wurde zwischendurch für eine Sportvorführung der Extraklasse unterbrochen: Der Ringerclub Merken zeigte sein Können. Dafür wurde innerhalb kürzester Zeit die Bühne zweckentfremdet und mit Matten ausgelegt. Präsentiert wurden spezielle Techniken des Ringersports wie beispielsweise Würfe, die beim Publikum immer wieder Staunen und Applaus hervorriefen.

Höhepunkt des Abends aber war die Verleihung der goldenen Löwen. Diese zeichnen die Sportlerin, den Sportler und die Mannschaft des Jahres 2010 aus. Zur Wahl standen Nina Göntgen (Show-Dance), Wilma Jansen (Leichtathletik), Laura Mertens (Ringen) bei den Frauen, Siegfried Krischer (Berglauf), Mathieu Pohl (Badminton) und Michael Schleuter (Sportschießen) bei den Herren und die 1. Damenmannschaft des DTV 1847 (Schwimmen) sowie die Schülermannschaft des TTC Indeland Jülich (Tischtennis).

Ausschlaggebend war die Gunst des Publikums, das via Internet oder Postkarte abstimmen konnte. „Dabei geht es vor allem um die eine Frage: Wer kann die meisten Fans mobilisieren?”, erklärte Jansen kurz vor der Verleihung. Dann verkündete Moderator Joachim Kuban die Gewinner: Sportlerin des Jahres wurde mit knapp 40 Prozent der Stimmen die Ringerin Laura Mertens aus Hürtgenwald, Sportler des Jahres Mathieu Pohl mit überragendem 60 Prozent der Stimmen. Die Mannschaft des Jahres wurde die 1. Damenmannschaft des DTV mit über 60 Prozent der abgegebenen Stimmen. Helmut Jansen übergab die Auszeichnung den strahlenden Gewinnern, die die goldenen Löwen stolz in Empfang nahmen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert