Kreis Düren - Spelthahn: „Haben viel Positives bewirkt”

Spelthahn: „Haben viel Positives bewirkt”

Von: sps
Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. „Jens Bröker scheint die lokale Presse nicht zu verfolgen, wie sonst kann er behaupten, der Kreis habe in Sachen Familienfreundlichkeit und Zukunftspotenziale erheblichen Nachholbedarf?”, reagiert Landrat Wolfgang Spelthahn auf eine Einschätzung des SPD-Landratskandidaten.

Die Initiative für Familie, die von vielen Institutionen, Firmen und Privatpersonen getragen wird, habe schon viel Positives bewirkt, erinnert der Landrat beispielsweise an die Familienkarte.

„Zudem gehören wir zu den wenigen Kreisen mit zertifizierter Familienmanagerin.” Vorbildlich seien zudem das beitragsfreie erste Kindergartenjahr und die spendenfinanzierte Kindergartenaktion „Kein Kind ohne Mahlzeit” für Hilfeempfänger.

Auch nutze der Kreis seine Entwicklungspotenziale. „Schwimmzentrum in Jülich, Autotestzentrum in Aldenhoven, das Indeland, Dienstleistungszentrum und Jugendherberge in Nideggen, Kunstakademie in Heimbach - der Kreis Düren hat von Nord bis Süd entscheidende Impulse gesetzt, durch die neue Arbeitsplätze geschaffen werden.”

Auch die Kritik Brökers an den kulturellen Highlights lässt Spelthahn nicht gelten. „Wenn Tausende Gäste zu uns kommen und Freude an unseren Angeboten haben, dann ist das Wirtschaftsförderung und Regionalmarketing zugleich.”

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert