Lendersdorf - Spektakuläre Leistungen beim Rölsdorfer Jugend- und Juniorentanzturnier

CHIO Freisteller

Spektakuläre Leistungen beim Rölsdorfer Jugend- und Juniorentanzturnier

Von: gkli
Letzte Aktualisierung:
11760646.jpg
Samira Hamm und Dennis Zündorf von der „Scharwache“ Alsorf gewannen bei den Tanzpaaren der Altersklasse Ü15. Foto: gkli

Lendersdorf. Von ruhiger Fastenzeit war am Sonntag in der Rurtalhalle keine Spur auszumachen. Die Kinder, Jugendlichen, Trainer, Eltern, Juroren, Verantwortliche und Besucher leben für den Karneval, und zwar das ganze Jahr über.

88 Meldungen konnte die Karnevalsgesellschaft „Kick ens“ Rölsdorf zum 15. Rölsdorfer Aktiventanzturnier und zum 24. Rölsdorfer Jugend- und Juniorentanzturnier entgegennehmen.

Tänze in sämtlichen Kategorien

Das entsprach einer Teilnehmerzahl von rund 300 Personen, die über den ganzen Tag hinweg Tänze in sämtlichen Kategorien zeigten. Die Aktiven entstammten in erster Linie den Vereinen des Kreises Düren, etwa den Karnevalsvereinen aus Merzenich, Birkesdorf, Arnoldsweiler, Langerwehe, Lendersdorf, Gey, Niederzier, Oberzier und Hambach. Aber auch aus Schwerfen, gelegen im Kreis Euskirchen, gingen verschiedene Abordnungen an den Start.

Tanzmariechen, Tanzpaare, Garden und Schautänzer zeigten ihr Können. Viele der Tanzmariechen hatten vor dem Auftritt ihre Zöpfe in Alufolie gewickelt. Erst unmittelbar bevor sie die Bühne betraten wurden die Zöpfe aus der Folie herausgewickelt.

Auf diese Weise konnten die sauber geflochteten Haare vor ungewolltem Durcheinander, der etwa beim Aufwärmen hätte entstehen können, geschützt werden. Plüschtiere in Mengen sorgten für den nötigen Glücksschub. Auf der Bühne dann zeigten die Garden und Schautänzer vor allem Synchronität und Teamgeist. Die Tanzmariechen und Paare dagegen setzten auf Hebefiguren und Akrobatik.

Ein Radschlag, der ohne Zwischenstopp im Spagat endet, oder auch ein gewagter Sprung von den Schultern des Partner herunter, derartige Figuren wurden mit großem Können vorgeführt. Zufrieden zeigte sich Turnierleiterin Silke Clemens im Nachgang: „Das war wirklich eine runde Sache.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert