Sommernächte bescheren Ruhestörungen

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Einen nicht ganz unerheblichen Anteil am polizeilichen Einsatzaufkommen hatten am Wochenende die Ruhestörungen, die an die Polizei Düren herangetragen wurden.

Am Sonntagmorgen bilanzierte die Polizei kreisweit in den beiden vorausgegangenen Nächten insgesamt 73 Fälle, in denen die Polizei einschreiten musste, um die nächtliche Ruhe wiederherzustellen.

In der Nacht von Samstagabend zu Sonntagmorgen waren sogar mehr als die Hälfte der durch die Einsatzleitstelle erteilten Einsatzaufträge durch Lärmbelästigungen verursacht.

In den überwiegenden Fällen konnte durch eine Ermahnung zu Ruhe das Ziel des polizeilichen Erscheinens erreicht werden. Teilweise wurden Folgemaßnahmen angedroht und Platzverweise ausgesprochen. In einigen
wenigen Fällen werden sich die Verursacher allerdings auch auf die Zahlung einer Geldbuße einrichten müssen, da wegen der Intensität der nächtlichen Störung von Seiten der Polizei eine Anzeige erstattet wurde.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert