Sevay und Susanne sind die besten jungen Vorleser im Kreis

Von: bel
Letzte Aktualisierung:
vorlesen3_xx
Die Siegerinnen des Vorlesewettbewerbs Susanne Keppel (l.) und Sevay Ucarfahin freuen sich über ihren Sieg auf Kreisebene.

Düren. Klaus Goslich, Lehrer und ehrenamtlicher Organisator des Vorlesewettbewerbs auf Kreisebene, brachte es vor der Bekanntgabe der beiden Siegernamen in der Kinderbücherei auf den Punkt: „Ihr seid alle Sieger - doch an diesem Tag konnte es leider nur zwei Gewinner geben.”

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem 6. Jahrgang der 19 Schulen des Kreisgebietes erhielten ein Buchgeschenk und eine Teilnahmeurkunde.

Siegerinnen waren Sevay Ucarfahin in der Gruppe der Hauptschulen und Susanne Keppel in der Gruppe, in der Gymnasiasten, Gesamt- und Realschüler antraten. Sevay Ucarfahin kommt von der Hauptschule Kreuzau, Susanne Keppel vom Mädchengymnasium Jülich. Die beiden Gewinnerinnen werden nun den Kreis Düren auf Landesebene vertreten.

Seit 1959 wird der Wettbewerb vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten durchgeführt. Mehr als 700.000 Kinder beteiligen sich jährlich. Ziel ist es, bei den Kindern die „Leselust zu wecken” und „die Lesekompetenz zu stärken”.

Die Jungen und Mädchen durften im ersten Teil des Wettbewerbs Texte ihrer eigenen Wahl vorlesen. Kapitel aus Joanne Rowlings „Harry Potter”, aus „Tintenherz” und „Tintentod” von Cornelia Funke waren neben vielen anderen die Favoriten. Der erste Teil ging bei den meisten Schülerinnen und Schülern recht flüssig.

Im zweiten Teil musste ein kurzer Abschnitt aus einem unbekannten Buch gelesen werden. Da wurde es hier und da schon etwas holpriger. Lampenfieber spielte dabei natürlich auch eine große Rolle. Das unbekannte Buch hieß „Ich übe für den Himmel”, geschrieben von Marie Therese Schins.

Die Jury wurde gebildet aus Deutschlehrern, Buchhändlern, Bibliothekaren und den Vorjahressiegern.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert