Kreis Düren - Schwarz-gelbe Koalition soll vor den Herbstferien stehen

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Schwarz-gelbe Koalition soll vor den Herbstferien stehen

Von: Jörg Abels
Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Nach dem Verlust der absoluten Mehrheit bei der Kommunalwahl am 30. August setzt die CDU im Dürener Kreistag - wie erwartet - auf eine Koalition mit der FDP

CDU-Fraktionschef Karl Schavier spricht nach ersten Gesprächen mit den Liberalen von weitgehenden inhaltlichen Übereinstimmungen, die Sondierungen mit anderen Parteien derzeit überflüssig machen. „Wir haben unsere Wahlprogramme miteinander verglichen und keine gravierenden Unterschiede festgestellt”, rechnet der Christdemokrat fest damit, dass beide Parteien des bürgerlichen Lagers noch vor Beginn der Herbstferien die Grundsätze der politischen Marschroute in den kommenden fünf Jahren festzurren werden, auch wenn die Zeit nicht drängt.

Der alte Kreistag ist noch bis zum 20. Oktober im Amt und der neue tritt zu seiner konstituierenden Sitzung erst am 4. November zusammen. Trotzdem soll die Koalition bereits binnen der nächsten zwei Wochen besiegelt werden. „Nach Kommunal- und Bundestagswahlkampf haben wir uns eine Erholung in den Herbstferien verdient”, schmunzelt Schavier.

Auch sein FDP-Kollege Rudi Frischmuth ist optimistisch, dass schon in den nächsten Tagen „weißer Rauch” aufsteigen wird. „Es sieht nicht schlecht aus”, berichtet auch der Liberale von freundlichen Gesprächen, in denen der Juniorpartner auf überzogene Forderungen - auch personeller Art - offenbar verzichtet.

Erstmals seit der Ablösung der rot-grünen Mehrheit im Jahr 1999 ist die zehn Jahre lang mit einer absoluten Mehrheit ausgestattete CDU nach dem Abrutschen auf 45,44 Prozent (Minus 6,85 Prozent) auf einen Partner angewiesen.

Dass dabei die Liberalen erste Wahl sind, ist keine Überraschung. „Wir haben trotz absoluter Mehrheit mit der FDP immer konstruktiv zusammengearbeitet”, verweist der CDU-Fraktionschef auf das Abstimmungsverhalten in den vergangenen Jahren, in denen die FDP-Fraktion weitestgehend der CDU-Linie gefolgt ist. Schavier: „In der Sache waren wir nie weit auseinander.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert