Resolution für mehr Wachstum am ATC Siersdorf

Von: jan
Letzte Aktualisierung:
9025237.jpg
Das ATC läuft laut Wolfgang Spelthahn „überplanmäßig gut“. Mit neuen Gewerbegebieten soll das ausgenutzt werden. Foto: Guido Jansen

Siersdorf. NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin erhält vermutlich bald Post aus dem Kreis Düren. Im großen Briefumschlag befindet sich eine lange Liste mit Unterschriften von wichtigen Menschen aus dem Kreis Düren und der Städteregion Aachen sowie eine Resolution des Dürener Kreisausschusses.

Wolfgang Spelthahn, der Landrat des Kreises Düren, bereitet die Postsendung gerade vor. Damit will er dafür sorgen, dass ein zusätzliches Gewerbegebiet an der Automobilteststrecke Aldenhoven Testing Center in Siersdorf entsteht. Das betont der Landrat seit Monaten immer wieder.

Nach wie vor steht der neue Landesentwicklungsplan den Plänen im Weg, Forschungseinrichtungen und Industrie auf einer Fläche anzusiedeln, die auf der Grenze zwischen Aldenhoven und Baesweiler liegt. Da, wo früher das alte Kraftwerk gestanden hat, sollen bald neue Arbeitsplätze entstehen.

Der Riegel, den der Landesentwicklungsplan diesen Plänen vorschiebt, ist nicht mehr so massiv wie noch vor einigen Wochen. Damals war die Fläche als Kraftwerksvorratsfläche ausgewiesen. Das bedeutete das Aus für die Pläne, Forschung und Industrie auf dem sogenannten Campus Aldenhoven anzusiedeln. Jetzt ist eine Grünfläche geplant, Ackerland also. Das bedeutet immer noch ein Nein für den Campus, allerdings aus Spelthahns Sicht ein nicht mehr ganz so kategorisches.

Damit Duin bald Ja zum Campus Aldenhoven sagt, bereitet Spelthahn das Schreiben vor. Auf der Unterschriftenliste sollen unter anderem die Bürgermeister von Aldenhoven und Baesweiler vertreten sein, dazu der Rektor der RWTH und natürlich Spelthahn selbst, der betont, dass mehr Platz für Ansiedlungen dringend notwendig sei.

„Die vorhandenen 7,8 Hektar sind zur Hälfte entweder verkauft, oder es gibt Vorverträge. Wir brauchen bald mehr Fläche, damit ein starker automotiver Standort rund um das Aldenhoven Testing Center entstehen kann“, sagte Spelthahn. Ein weiterer Bestandteil der Postsendung: eine Einladung an Duin, sich die Lage vor Ort möglichst bald anzuschauen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert