„Rauchen ist einfach nur dumm”

Von: niko
Letzte Aktualisierung:
Standhafte Gewinner : Die SchÀ
Standhafte Gewinner : Die Schüler zeigten mit ihrer Teilnahme bei „Be Smart - don´t Start”, das Zigaretten bei ihnen keine Chance Foto: niko

Kreis Düren. „Wir hätten nicht gedacht, dass wir gewinnen würden. Den Glimmstengel kenne ich nur bei Älteren”, ist Simon Wirtz überrascht, dass so viele Schüler in seinem Alter bereits rauchen.

„Rauchen ist einfach nur dumm”, sagt sein Klassenkamerad aus der 8d des Gymnasiums am Wirteltor, Fabian Aussem. Er zeigte beim Sport rauchenden Kollegen, wie wenig Kondition sie eigentlich haben. Jetzt haben sie in der Aula des Burgau Gymnasiums, den von der AOK unterstützten kreisweiten Nichtraucherwettbewerb „Be smart - Don´t start” gewonnen. Einen Scheck in Höhe von 250 Euro für die Klassenkasse gab es obendrein. „Bei uns raucht wirklich keiner in der Klasse”, erklärt Jan Ricke.

Für die neunte Staffel des kreisweiten Wettbewerbs hatten sich 106 Schulklassen der Jahrgangsstufen 6 bis 8 angemeldet. Am Ende haben 73 Klassen und 1973 Schüler den Vertrag - mindestens 90 Prozent einer Klasse mussten von Ende November bis Ende April rauchfrei bleiben - eingehalten. „Mit 77,38 Prozent positiver Rückmeldungen liegen wir im gesamten Rheinland an erster Stelle”, freute sich der stellvertretende AOK-Regionaldirektor Hans Pomplum über das positive Ergebnis. „Untersuchungen belegen, wenn der Rauchakt solange wie möglich hinaus gezögert wird, dann sind Jugendliche auch nicht anfällig für Drogenkonsum und wir haben am Ende auch mehr Nichtraucher”, erklärt Frank Müller (AOK) das Ziel der Aktion. Den 2. Platz und 200 Euro des Gesamtwettbewerbs erreichten die 7a der Europaschule Langerwehe und den 3. Platz mit 150 Euro belegte die 6a des Gymnasiums Zitadelle in Jülich.

Ein weiterer Baustein der AOK-Aktion ist der Kreativwettbewerb, an dem in diesem Jahr acht Klassen mit ihren Projekten teilgenommen haben. Mit der Idee einer Klassen- und Straßenumfrage für „Raucher” und „Nichtraucher”, einer Talkshow über die gesundheitlichen Folgen des Rauchens und drei Filmen zum Thema überzeugte die Klasse 8b des Franziskus Gymnasiums Vossenack die Jury. Sie erhielt den mit 250 Euro dotierten ersten Preis. Dem Thema Werbung haben sich die zweitplatzierten aus der 6d des Gymnasiums Zitadelle in Jülich gewidmet. Tabakwerbung wurde derart verfremdet, dass die Nachteile der Glimmstengel hervorstachen. Dafür gab es 200 Euro für die Klassenkasse. 100 Euro und den 3. Platz erreichte die 7 d der Gesamtschule Niederzier/ Merzenich mit ihren Comics zum Thema „Stoppt die Zigarette sie schaden der Gesundheit”. Je einen Scheck in Höhe von 100 Euro erhielten: die 6c der Realschule St. Angela Düren; die 7a des Gymnasiums Haus Overbach, Jülich; die 6b der Gesamtschule Niederzier/Merzenich; die 6c der Realschule Wernersstraße, Düren und die Klasse 6 der GHS Nörvenich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert