Raser auf zwei Rädern: Der Schnellste fuhr 113 statt 50

Letzte Aktualisierung:

Heimbach. Sie lernen es nicht. Sonntagnachmittag auf der L249 in Höhe der Abtei Mariawald: Wieder sind es vor allem Motorradfahrer, die durch gefährliche Tempoüberschreitungen auf sich aufmerksam machten.

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit an diesem gern besuchten Ausflugsziel beträgt 50 km/h. Zwischen 14.30 Uhr und 17 Uhr wurden bei Lasermessungen insgesamt 22 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Gegen 14 Kraftfahrzeugführer mussten Bußgeldverfahren eingeleitet werden. Acht weitere Kraftfahrzeugführer wurden an Ort und Stelle gebührenpflichtig verwarnt.

Erwähnenswert ist die Tatsache, dass allein gegen elf Motorradfahrer Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet werden mussten. Vier davon erwarten neben empfindlichen Geldbußen zudem jeweils noch ein Fahrverbot.

Den fragwürdigen Tagesrekord markierte ein 51-jähriger Kradfahrer aus Erftstadt. Er durchfuhr den auch von Fußgängern und Radfahrern gesäumten Streckenabschnitt mit einer rücksichtslosen Geschwindigkeit von 113 km/h.

Auch der Fahrer des polizeilichen Video-Überwachungsmotorrades hatte am Sonntag allerhand zu tun. Er stellte acht erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen von Krad-Fahrern fest.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert