Polizei warnt vor Spendensammlern

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Die Polizei im Kreis Düren warnt vor dubiosen Spendensammlern, die zurzeit von Haus zu Haus ziehen, um Geld für ein angeblich in Rumänien erkranktes Kind zu sammeln.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang die Bevölkerung vor allzu leichtsinnigem Umgang mit solchen Personen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Behörde ist der Wahrheitsgehalt dieser angeblichen Spendensammlung durchaus zweifelhaft.

Für die Ordnungshüter besteht der Verdacht, dass dieses Verhalten möglicherweise auch anderen Zwecken dienen kann.

Hier kommt insbesondere die Tatvorbereitung für Wohnungseinbrüche, Trickdiebstähle oder Betrügereien in Betracht.

Auf diese Art und Weise könnten auch die Örtlichkeit, die Zeiten der An- und Abwesenheit der Hausbewohner und auch Hinweise auf das Alter der Hausbewohner ausgekundschaftet werden.

Zu beachten ist, dass ein seriöser Spendensammler einen Sammlerausweis besitzt und sich damit legitimieren kann.

Die Polizei erteilt deshalb folgende Ratschläge: Immer misstrauisch sein, sich immer vergewissern vor dem Öffnen der Tür, wer einen besuchen will.

Bei verdächtigen Fällen bittet die Polizei um sofortige Meldung unter der Notrufnummer 110 hinzu.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert