Kreis Düren - Polizei warnt: Im Kreis Düren hält Betrugsmasche an

Polizei warnt: Im Kreis Düren hält Betrugsmasche an

Von: red
Letzte Aktualisierung:
14840370.jpg
Die Polizei warnt erneut vor einer Telefonbetrugsmasche. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Kreis Düren. Die Polizei warnt erneut vor einer Telefonbetrugsmasche: Von Dienstag 22 Uhr bis zum Mittwochmorgen sind neun Senioren zwischen 71 und 85 Jahren aus Nörvenich (sieben) und Düren (zwei) angeblich von der Polizei angerufen wurden.

Auf dem Display erscheint bei diesen Anrufen die Endung -110.

Der Anrufer gab an, dass in der Gegend rumänische Einbrecher gefasst wurden, und es bestehe der Verdacht, dass weitere Taten in der Umgebung folgen. Deswegen sollten die Einwohner Schmuck und Bargeld sicherheitshalber einem vermeintlichen Polizisten übergeben, der die Wertsachen zur Wache bringt, wo die Eigentümer diese am Folgetag wieder abholen könnten.

In allen Fällen sind die Senioren jedoch nicht darauf eingegangen, sondern haben umgehend die richtige Polizei angerufen – unter der Telefon 110. Die Polizei rät aufgrund der Zielgruppe der Täter, ältere Verwandte und Bekannte über die Betrugsmasche zu informieren. Die Experten der Polizei sind unter Telefon 02421/949-8711 zu erreichen.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert