Niederzier will eine Kita mit 40 Plätzen bauen

Von: kin
Letzte Aktualisierung:

Niederzier. Die Gemeinde Niederzier plant, im Ortsteil Oberzier eine neue, zweigruppige Kindertageseinrichtung zu bauen.

Einen entsprechenden Beschluss hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung gefasst. Gerade der Bedarf an U3-Plätzen, erklärte Bürgermeister Hermann Heuser (SPD), würde steigen, so dass die neue Kita dringend gebraucht würde.

Die neue Einrichtung soll Platz für zwölf Jungen und Mädchen haben, die jünger sind als drei Jahre, und 28 für Kinder über drei Jahren. Die Gesamtkosten für den Neubau sollen rund 730.000 Euro betragen. Der Kreis unterstützt die Maßnahme mit einem Zuschuss in Höhe von 480.000 Euro, so dass für die Gemeinde ein Eigenanteil von 250.000 Euro bleibt. Die neue Kindertagesstätte soll am 1. August kommenden Jahres in Betrieb genommen werden.

„Das ist ein ambitioniertes Ziel“, betonte Heuser. „Aber wir werden alles tun, um es zu verwirklichen.“ Es sei wichtig, ergänzte der Bürgermeister, dass die Gemeinde selbst für genügend Kindergartenplätze sorgen würde. „Ich halte es für falsch, dass immer mehr Kommunen ihre Kitas in die Trägerschaft des Kreises Düren geben. Damit kommen wir weg von der kommunalen Selbstverwaltung.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert