Kreis Düren - Neuwahlen als letzte Lösung

Neuwahlen als letzte Lösung

Von: cd
Letzte Aktualisierung:
grünebild
Oliver Krischer (MdB) dankte den beiden Landtagskandidaten Gudrun Zentis und Jörg Benter für ihren engagierten Landtagswahlkampf. Rechts: Reiner Priggen MdL, stellv. Fraktionsvorsitzender und energie- und wirtschaftspolitischer Sprecher der Grünen.

Kreis Düren. „In den letzten elf Monaten haben wir bei vier aufeinanderfolgenden Wahlen in Bund, Land, im Kreis Düren und auf europäischer Ebene historische Rekordergebnisse erzielt”, freute sich der Vorsitzende Oliver Krischer bei der Kreismitgliederversammlung der Grünen.

Mit dabei war auch der Landtagsabgeordnete und Fraktionsvize der Grünen, Reiner Priggen. Er nahm eine umfangreiche Bewertung des Landtagswahlergebnisses für NRW vor und schilderte seine Eindrücke von den rot-grünen Sondierungsgesprächen.

Diese Äußerungen stießen bei den Mitgliedern auf besonderes Interesse, waren doch gerade erst die Gespräche mit der FDP gescheitert. Hauptstreitpunkte seien die Energiepolitik, Paragraf 107 der Gemeindeordnung NRW (Zulässigkeit wirtschaftlicher Betätigung) und die Bildungspolitik gewesen, erklärte Priggen. „Wir haben uns in den inhaltlichen Fragen sehr bemüht und hätten auch weitergemacht.
Aber die FDP war dazu nicht bereit.” Derzeit werden die rechtlichen Möglichkeiten einer Minderheitsregierung geprüft, sagte Priggen. Auch Neuwahlen mochte er als letzte Lösung nicht ausschließen. „Damit geht niemand leichtfertig um”, sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende.

Nach einem kurzen Blick auf die aktuelle Lage, bedankte sich Oliver Krischer (MdB) bei den beiden Wahlkreiskandidaten Gudrun Zentis und Jörg Benter für ihren engagierten Landtagswahlkampf. Es folgten ein Bericht des Kassierers zur Finanzlage der Partei und eine Erklärung des Vorsitzenden zur allgemeinen Vorstandsarbeit.

Bei den Nachwahlen zum Kreisvorstand wurde Ren Becker aus Merzenich zum Geschäftsführer gewählt. Er folgt Jens Ferner nach, der dieses Amt aus beruflichen Gründen niedergelegt hat. Beisitzer wurden Helmut Riebe aus Jülich und Jörg Benter aus Langerwehe, der zum Delegierten für den Landesparteitag bestimmt wurde. Als Vertreter fungieren Ren Becker und Oliver Krischer. Für den Bezirksverband Mittelrhein wurde Gudrun Zentis gewählt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert