Neuntklässlerin ist Botschafterin des Kreises Düren

Letzte Aktualisierung:
7912494.jpg
Der Dürener Bundestagsabgeordnete Thomas Rachel stellte mit Schulleiter Wolfgang Habrich seine Patenschülerin Anna Karsten für das US-Austauschprogramm vor.

Kreis Düren. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Rachel hat Anna Karsten als Stipendiatin für das Parlamentarische Patenschaftsprogramm der Bundesregierung mit den USA ausgewählt. Er übernimmt die Patenschaft für die Schülerin aus Hürtgenwald, die die Klasse 9 des Dürener St.-Angela-Gymnasiums besucht.

Spannend wird für Anna noch, in welche Region der Vereinigten Staaten es sie verschlagen wird und wer ihre Gastfamilie sein wird. Die 16-Jährige wird während ihres zwölfmonatigen Aufenthalts in den USA zur Schule gehen. „Ich bin mir sicher, dass Anna Karsten eine tolle Botschafterin des Kreises Düren in Amerika sein wird”, betonte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung Thomas Rachel. Es sei wichtig, sich auf die fremde Kultur einzulassen, um möglichst viele Erfahrungen zu sammeln.

Der Schulleiter des Gymnasiums, Wolfgang Habrich, der an dem Kennenlern-Gespräch teilnahm, zeigte sich erfreut, dass mit Anna eine Schülerin seiner Schule ausgewählt wurde: „Anna ist eine offene und anpassungsfähige junge Frau, die in einem fremden Land sicherlich gut zurecht kommt.“ Und für Anna selber war die Freude riesig. „Ich mag es, neue Erfahrungen zu machen und andere Menschen kennenzulernen. Allerdings hoffe ich auch, dass ich einen Teil unserer Kultur den Menschen dort näher bringen kann“, betonte sie. Als Pfadfinderin habe sie bereits Erfahrung bei Auslandsaufenthalten in England und Schweden gesammelt.

„Anna wird einen guten Beitrag zur Verständigung zwischen jungen Deutschen und Amerikanern leisten“, ist sich Thomas Rachel sicher. Als Pate werde er mit ihr während ihres Aufenthalts in Amerika stets in Kontakt stehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert