Kreis Düren - Neue Bürger im Kreis: „Deutschland, das schönste Land der Welt“

Neue Bürger im Kreis: „Deutschland, das schönste Land der Welt“

Letzte Aktualisierung:
13698226.jpg
Der Kreis Düren (ohne Stadt Düren) wächst in diesem Jahr um 134 Bürger, die deutsche Staatsbürger geworden sind. Neun von ihnen erhielten während der Feierstunde im Kreishaus ihre Einbürgerungsurkunden aus der Hand von Landrat Wolfgang Spelthahn.

Kreis Düren. Mit der deutschen Nationalhymne endete der offizielle Teil der Einbürgerungsfeier im Kreishaus Düren. Begleitet von einem Posaunenquartett unter der Leitung von Renold Quade sangen die Neubürger „Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland“.

Unter ihnen war Ali Al Shiblak. Der 37-Jährige stammt aus Syrien und lebt seit Mai 2010 in Deutschland. Hier hat er die Sprache gelernt und seine Ausbildung zum Facharzt für Nuklearmedizin absolviert. Er lebt heute in Jülich und arbeitet dort im Forschungszentrum. Ali Al Shiblak gehört zu den 134 Menschen im Kreis Düren (ausgenommen die Stadt Düren), die in diesem Jahr die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen haben oder das noch tun werden.

Er schilderte in der Feierstunde seinen Werdegang und zog als persönliches Fazit: „Deutschland ist das schönste Land der Welt.“ Beim Wetter und der Bürokratie machte er augenzwinkernd gewisse Abstriche.

Landrat Wolfgang Spelthahn (CDU) und Emmanuel Ndahayo, Vorsitzender des Integrations- und Migrationsausschusses des Kreises Düren, beglückwünschten die Neubürger zu ihrem Entschluss, Deutsche zu werden.

Neun Neubürgern überreichten sie die Einbürgerungsurkunde und ein Präsent während der Feierstunde, begleitet von Applaus.

„Dass Sie diesen langen Weg gegangen sind, ist eine tolle Werbung für unser Land. Zudem bereichern Sie unsere Gesellschaft. Wir alle haben also heute Grund zum Feiern“, unterstrich Landrat Wolfgang Spelthahn.

Emmanuel Ndahayo weiß aus eigener Erfahrung, was Einbürgerung bedeutet. „Sie haben als Deutsche Freiheiten und Rechte. Bitte nutzen Sie sie, mischen Sie sich ein, beteiligen Sie sich an der Entwicklung der Gesellschaft!“, lautete sein Appell.

Mit Gesprächen am Büfett klang die Feierstunde im Dürener Kreishaus aus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert