Kreispokal: Straß zieht ins Halbfinale ein

Von: hfs.
Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Die Erfolgsgeschichte von Landesligist Alemannia Straß im Kreispokal erhält eine weitere Fortsetzung. Warf man im Achtelfinale Mittelrheinligist Borussia Freialdenhoven raus, folgt nun Bezirksligist Germania Lich-Steinstraß. Der hatte mit 2:3 das Nachsehen.

Somit steht Straß im Halbfinale, trifft am Mittwoch ab 18.15 Uhr zu Hause auf den FC Niederau. Dabei sah Lich-Steinstraß schon wie der sichere Sieger aus. Denn nach Treffern von Felix Keppel (15.) und Dustin Dekena (24.) führte die Germania bereits mit 2:0.

Mit dem Halbzeitpfiff kam Michael Krzemniecki zum 1:2, ehe Oliver Fuß in der 70. Minute zum 2:2 ausglich. Drei Minuten vor Ende konnte sich die Alemannia über das 3:2 von Tim Weigang freuen. Erwartungsgemäß setzte sich Viktoria Arnoldsweiler beim A-Ligisten SV Kelz durch.

Am Ende hieß es 6:0 für die Mannschaft von Trainer Frank Rombey. Die Tore schossen Dominik Behr (1., 62.), Tobias Stecker (7.), Kevin Dablo (25.), Sulymann Dawodu (86.) und Nathan Ndombale (88.). Arnoldsweiler muss am kommenden Mittwoch (18.15 Uhr) beim GFC Düren 99 auflaufen. Der setzte sich mit 4:0 bei den Jugendsportlern in Wenau durch. Torschützen waren Michael Strauch (3.40.), Maximilian Weinberger (30.) sowie Joichiro Sugiyama (38.). In der 76. Spielminute sah ein Dürener Akteur die rote Karte.

Das letzte Viertelfinalspiel lief bei der Spielgemeinschaft von 1896 Düren. Die musste sich am Ende mit 2:7 dem FC Niederau geschlagen geben. Bis zur 29. Minute hatte Daniel Bleja den FC mit 3:0 (8., 26., 29.) in Führung gebracht. In der 44. erhöhte Dominik Dick auf 4:0, ehe Dennis Gülpen (52.) zum 1:4 kam. Jannis Becker traf in der 63. Minute zum 5:1, Fabian Spies erhöhte fünf Minuten später auf 6:1, das Gülpen mit einem Elfmeter auf 2:6 verkürzte. Den 7:2-Endstand bejubelte abschließend Yussuf Duman.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert