Kreis Düren: Acht Prozent mehr Arbeitslose im Januar

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Die Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk Düren ist im Januar erwartungsgemäß angestiegen.

Insgesamt waren 10611 Menschen arbeitslos. Dies sind 787 oder acht Prozent mehr als im vergangenen Monat, aber 453 Personen oder vier Prozent weniger als im januar 2008. Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk liegt derzeit bei acht Prozent.

„Der Beschäftigungsrückgang überrascht auch in der Höhe nicht. Grundsätzlich ist ein jährlich wiederkehrender Anstieg der Arbeitslosen im Januar durch witterungsbedingte Freistellungen zu beobachten.

Das betrifft die Baubranche ebenso wie den Gastronomie- oder Gartenbaubereich”, erklärte Frauke Schwietert, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit in Düren. Es sei aber auch deutlich erkennbar, dass die Wirtschaftskrise inzwischen auch in der Region angekommen ist.

„Spürbarer Ausdruck des gebremsten Wachstums sind einerseits starke Zurückhaltung der Unternehmen bei Neueinstellungen und andererseits eine Zunahme von Kurzarbeit, die eine zurück-gehende Auftragslage überbrückt”, so Schwietert weiter.

„Die Arbeitsagentur setzt auf Beschäftigungssicherung und bietet den Firmen Unterstützung an, um die Folgen auf dem Arbeitsmarkt abzumildern. Die Unternehmen sollen in die Lage versetzt werden, ihre Fachkräfte trotz Flaute zu halten.”

Betroffen von der schwierigen Lage auf dem Arbeitsmarkt seien aber längst nicht alle Betriebe in der Region. „Um die Kauflaune der hiesigen Konsumenten ist es zum Beispiel nicht schlecht bestellt”, erklärte die Geschäftsführerin der Dürener Arbeitsagentur. „Der Handel, insbesondere im Lebensmittel- und Verbrauchsgüterbereich, trotzt der schrumpfenden Wirtschaft.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert