Kreis Düren - Investition in mehr Kitaplätze ist beschlossene Sache

Investition in mehr Kitaplätze ist beschlossene Sache

Von: sj
Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. In den Räumen der ehemaligen Kindertageseinrichtung „Lummerland“ in Huchem-Stammeln wird das katholische Forum für Erwachsenen- und Familienbildung eine sogenannte Großtagespflegestelle einrichten, um bis zu neun Kinder betreuen zu können.

Damit soll der Rechtsanspruch von Eltern auf einen Betreuungsplatz für Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr sichergestellt werden. Die Gemeinde stellt die Räume bereit, der Kreis Düren stellt 17.250 Euro für Umbauarbeiten und Ausstattung zur Verfügung. Dies hat der Jugendhilfeausschuss im Rahmen einer Dringlichkeitsentscheidung beschlossen.

Für eine Betreuung in der Großtagespflegestelle liegen dem Träger nach Auskunft der Kreisverwaltung bereits „zahlreiche Anfragen von Eltern“ vor. Aus diesem Grund müsse mit dem Ausbau unverzüglich begonnen werden.

Mit 56 875 Euro unterstützt der Kreis Düren die Erweiterung der Kita „Villa Sausewind“ in Oberzier. Der Trägerverein „Tageseinrichtungen für Kinder Niederzier“ schafft zusätzliche Betreuungskapazitäten (14 Plätze Ü 3, sechs Plätze U 3). Die gemeinnützige Profinos GmbH erhält eine Zuwendung in Höhe von 137.773 Euro, um in der Kita „St. Elisabeth“ Aldenhoven 14 neue Ü 3 und sechs U 3-Plätze zu schaffen. Die Erweiterung der Kita „St. Martin“ in Langerwehe um eine Gruppe wird mit bis zu 380 383 Euro unterstützt. Trägerin ist ebenfalls die Profinos gGmbH.

Die Erweiterung der Kita St. Rochus“ in Jülich (Profinos) wird mit 50.850 Euro unterstützt. 91.720 Euro fließen zur Umwandlung der Hortgruppen der Kita „Villa Kunterbunt“ in Jülich. Der Verein „Villa Kunterbunt“ will eine weitere Gruppe schaffen. Die Erweiterung der gemeindlichen Kita „Regenbogen“ in Aldenhoven (zusätzlich 18 Plätze Ü 3 und zwölf Plätze U 3) wird mit 443.700 Euro unterstützt. Auf Antrag des katholischen Bildungsforums gewährt der Kreis Düren zudem einen Mietkostenzuschuss in Höhe von 1925 Euro für die Großtagespflegestelle in Nörvenich.

Alle Maßnahmen sind nach Auskunft des Kreis-Jugendamtes erforderlich, um den Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz gewährleisten zu können.

Rund 33.000 Euro stellt der Kreis zur Verfügung, damit der Pflegekinderdienst der Evangelischen Gemeinde zu Düren um eine halbe Stelle aufgestockt werden kann. Der Verein „Basta“ soll einen Personalkostenzuschuss in Höhe von 2880 Euro erhalten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert