Warcraft Kino Freisteller

Hambach wird zum Drehort für Action-Krimis

Von: jan
Letzte Aktualisierung:
11529994.jpg
Uuund Action: Hauptkommisar Semir Gerkhan (Erdoğan Atalay) ist überrascht, dass seine Frau Andrea (Carina Wiese, l.) und seine Kinder früher als erwartet heimgekert sind. Foto: Guido Jansen

Niederzier. Polizei-Großaufgebot in Hambach. Allerdings ist irgendetwas seltsam mit den Autos. Die Polizeileuchten auf den Dächern sind abgedeckt, die Aufschrift „Polizei“ auf den Türen ist mit Klebeband durchgestrichen. Echt war das Aufgebot nicht.

Die Autos gehörten zur Flotte der Filmcrew, die für den TV-Sender RTL die Actionserie „Alarm für Cobra 11“ dreht. „Wir sind in Zukunft häufiger in Hambach zu Gast“, erklärte Produktionsleiter Dirk Seibert.

Viele Tage Vorarbeit

Der Grund: Hauptkommissar Semir Gerkhan hat in der Serie für seine Familie und sich ein altes Haus gekauft, das jetzt saniert werden soll. Und dieses alte Haus steht in Wirklichkeit in Hambach. Allerdings ist es bei weitem nicht so baufällig, wie es später im Fernseher rüberkommt – im Gegenteil. In mehreren Tagen Vorarbeit hat die Produktionsfirma action concept das alte Haus auf baufällig getrimmt. In ein paar Tagen sind die Leute vom Fernsehen wieder weg, genau wie das Baugerüst vor dem Haus und das Chaos im Inneren. Bis zum nächsten Drehtermin.

So erhalten die Hambacher einen kleinen Eindruck davon, mit wie viel Aufwand die Serie gedreht wird. Denn neben den falschen Polizeiautos stehen viele Wohnwagen in der Nähe des Drehortes. Da werden Hauptdarsteller Erdoan Atalay und Carina Wiese, die in der Serie die Frau von Hauptkommissar Gerkhan spielt, geschminkt. In den Wohnwagen halten die Darsteller sich auch während der Drehpausen auf. Geschminkt werden musste am Donnerstag oft. Eigentlich nach jeder Szene. In Hambach hat es geregnet, als die Außenaufnahmen auf dem Hof vor dem Haus gedreht wurden.

Nebendarstellerin aus Hambach

Dass mit Katrin Hess eine der wichtigen Nebendarstellerinnen der Serie aus Hambach stammt, ist Zufall. „Sie ist bei diesen Dreharbeiten gar nicht dabei“, sagt Seibert. „Sie hat nämlich Urlaub.“ Das Produktionsteam dreht häufig im Rheinland, viele Actionszenen mit Autos entstehen auf der Filmautobahn in Aldenhoven-Siersdorf.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.