Haft statt Thailand-Urlaub: Bankräuber am Flughafen gefasst

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Flughafen Köln Bonn Köln/Bonn Symbolbild: obs/Köln Bonn Airport
Noch am Flugsteig klickten die Handschellen für den 58-jährigen Kölner. Foto: obs/Köln Bonn Airport

Niederzier/Aachen. Einem 58-jährigen Kölner verging am Mittwochnachmittag am Flughafen Köln/Bonn die Reiselust: Gegen 12.50 Uhr wurde er dort von der Polizei festgenommen - er soll vor gut einem Monat eine Bank in Niederzier ausgeraubt haben. Aus der geplanten Flucht nach Thailand wurde nichts.

Nachdem er am 10. März in der Volksbank an der Breiten Straße das Personal mit einer Schusswaffe bedroht und Geld erbeutet hatte, konnte der gebürtige Kölner zunächst unerkannt flüchten. Die Angestellten hatte er zuvor eingeschlossen.

Nach umfangreichen Ermittlungen des Kriminalkommissariats kamen die Fahnder auf seine Spur - er hatte einen Flug nach Bangkok gebucht.

Wie die Kreispolizei Düren am Freitag erklärte, wurden bei der Durchsuchung des 58-Jährigen am Flughafen Teile der bei der Tat getragenen Bekleidung sowie Bargeld im Gepäck gefunden.

Der Verhaftete wurde am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aachen dem Haftrichter vorgeführt. Er sitzt nun in Untersuchungshaft.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert