Kreis Düren - Gevenich mit Chancen auf Fair Play-Titel

Radarfallen Bltzen Freisteller

Gevenich mit Chancen auf Fair Play-Titel

Von: dol
Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Jeden Monat prämiert der Fußball-Verband Mittelrhein die fairste Aktion aus dem Verbandsgebiet. Jetzt sucht der FVM wieder das „Fair Play des Jahres“.

Der Arbeitskreis Fair Play hat eine Vorauswahl aus den Siegern der vergangenen Saison getroffen, aus den zwölf Monatssiegern wurden fünf ausgewählt, die nun online zur Abstimmung zum „Fair Play des Jahres“ stehen. Bis zum 10. August kann auf der Homepage des Fußballverbandes Mittelrhein abgestimmt werden.

Der Preis könnte in das Gebiet des Fußballkreises Düren gehen, denn mit den B-Juniorinnen der SG Gevenich/Körrenzig ist erneut ein Teilnehmer aus dem Kreis Düren dabei. Im Finale des Dürener Kreispokalturniers zwischen den B-Juniorinnen des VfVuJ Winden und der SG Gevenich/Körrenzig setzte das Trainerteam aus Winden eine jüngere D-Juniorinnenspielerin (Jahrgang 2001) ein, ohne zu wissen, dass dies nicht regelkonform war und bei Einspruch des Gegners zu einer anderen Spielwertung und dem Verlust des Titels führen würde.

Die Verantwortlichen der SG Gevenich/Körrenzig verzichteten jedoch auf einen Einspruch, denn ihrer Ansicht nach hatten die B-Juniorinnen des VfVuJ Winden das Endspiel verdient gewonnen und erkannten somit die sportliche Leistung und den Titelgewinn des Gegners an.

Im Januar zeichnete FVM-Vizepräsident Hans-Christian Olpen die Mädchenmannschaft und die Verantwortlichen der SG Gevenich daher mit dem „Fair Play des Monats“ aus. Es wäre nicht das erste Mal, dass der Jahrespreis nach Düren vergeben wird. Bereits im Jahr 2012 durfte sich Frank Rombey, Trainer von Viktoria Arnoldsweiler II, über diese Auszeichnung freuen.

Unter allen Teilnehmern der Online-Abstimmung verlost der FVM attraktive Preise wie Freikarten zu Spielen der FVM-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen und 1. FC Köln, die die Vereine freundlicherweise zur Verfügung stellen, und verschiedene Sportartikel.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert