Kreis Düren - Fußballkreis ehrt Ehrenamtler: „Praktizierte Eigenverantwortung”

Fußballkreis ehrt Ehrenamtler: „Praktizierte Eigenverantwortung”

Von: dol
Letzte Aktualisierung:
sport-fukreisbild
Manfred Schultze (links) und Karl-Heinz Witt überreichten Sigrid Voulon die Ernennungsurkunde zur Ehrenamtspreisträgerin 2010. Foto: Dolfus

Kreis Düren. Wer etwas für andere tut, und das auch noch unentgeltlich, dem steht besondere Anerkennung durch die Öffentlichkeit zu. Das betonte Manfred Schultze, Vorsitzender des Fußballkreises Düren, beim Ehrungsabend im Dürener Post-Hotel.

„Unsere heutige Gesellschaft braucht eigenverantwortlich handelnde Bürger. Sie hat nur eine Zukunft, wenn sie Vereine, Institutionen und deren ehrenamtliche Mitarbeiter als Fundament hat. Das Ehrenamt ist praktizierte Eigenverantwortung, es ist eine wichtige Säule in unserer Gesellschaft”, hob Schultze hervor.

Als Anerkennung für die herausragenden Leistungen der vielen Ehrenamtler im Kreisgebiet hatte der Fußballkreis wieder zum Ehrungsabend eingeladen. Der Vorsitzende des Kreisjugendausschusses, Rolf-Hubert Dreesen, nahm die Ehrungen im Jugendbereich vor. Das Jugendleiter-Ehrenzeichen des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbandes in Silber erhielt Hermann-Josef Simon (TuS Germania Birgel), selbiges in Gold ging an Josef Spilles (Stützpunkttrainer) und Ralf Gottaut (SC Stetternich). Über eine DFB-Uhr freuten sich Thomas Ronchini (TuS Jüngersdorf-Stütgerloch) und Paul Küpper (SW Titz).

Den Teampreis „Fairness” verlieh Dreesen den D7er-Junioren der SG Birkesdorf/Echtz/Hoven, die trotz einer Rekordzahl von Gegentoren und ohne Sieg alle Pflichtspiele absolvierten und die Lust am Fußball nicht verloren. Blau-Weiß Frauwüllesheim überreichte Manfred Schultze für eine ähnliche Leistung einen Gutschein. Borussia Derichsweiler und JV Floßdorf erhielten den Sepp-Herberger-Preis für die besondere Förderung des Jugendsports.

Die drei Vereinsvorsitzenden Wolfgang Beck (SV Jülich 1912), Egon Nepomuck (FC Düren 77) und Hermann Stachelscheid (Viktoria Birkesdorf) wurden vom Ehrenamtsbeauftragen Willi Gehlen mit drei DFB-Ehrenamtsuhren bedacht. Gutscheine gab es für die Ü40-Mannschaft von Jugendsport Wenau, die als amtierender Mittelrheinmeister im nächsten Jahr bei der Westdeutschen Meisterschaft antritt, und für die Damen aus Mausauel, die den Ü30-Ladies-Pokal errangen.

Die silberne Ehrennadel des Fußballverbandes Mittelrhein (FVM) erhielten Kreismitarbeiter Heinz Tollhausen, Johannes Engels (Germania Lich-Steinstraß) und Arnold Schiffer (Viktoria Arnoldsweiler). Die goldene Ehrennadel verlieh Manfred Schultze dem langjährigen Kreismitarbeiter und ehemaligem Geschäftsführer des SC Jülich 1910, Günter Kuhn.

Eine seltene, sehr hohe Ehrung wurde Schiedsrichter Barthel Rankers (Viktoria Birkesdorf) zuteil: Er erhielt die Verdienstnadel des DFB. Als besondere Gäste begrüßte Manfred Schultze den Ehrenamtspaten des DFB, Ex-Nationalspieler Jens Nowotny, und den U17-Europameister und aktuellen U19-Nationalspieler Reinhold Yabo. Der 18-Jährige, der heute beim 1. FC Köln spielt, ist bei Teutonia Niedermerz großgeworden. Im Rahmen des Förderprogramms des DFB erhielt Teutonia Niedermerz als „Bonus” für die Ausbildung eines Junioren-Nationalspielers einen Scheck in Höhe von 2700 Euro.

Ehrenamtspreisträgerin 2010 wurde Sigrid Voulon. Die langjährige Vorsitzende von Montania Berg, hat selbst Fußball gespielt und engagiert sich seit 1981 in Jugendausschuss und Vorstand ihres Vereins. Bis heute ist die 50-Jährige Vorsitzende und Jugendleiterin in Personalunion. Es ist auch ihr Verdienst, dass durch die Kooperation mit verschiedenen Nachbarvereinen in der SG Rureifel Kinder und Jugendliche in dem kleinen Dorf Berg in allen Altersklassen Fußball spielen können. Als sich vor Beginn der Saison 2010/11 ein personeller Engpass abzeichnete, setzte sie sich persönlich für die Gründung einer Spielgemeinschaft mit dem SC Mausauel-Nideggen im Seniorenbereich ein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert