Fast olympisch: Sommerlager des Katholischen Bildungsforums

Letzte Aktualisierung:
10402072.jpg
Väter mit ihren Söhnen und Töchtern waren Teilnehmer beim diesjährigen Jubiläums-Treffen im Rur-Sommer-Zeltlager des Katholischen Bildungsforum Düren-Eifel. Foto: Susanne Hempel)

Kreis Düren. Beim Sommerlager des Katholischen Bildungsforums Düren-Eifel, das vor 20 Jahren mit fünf Vätern und Kindern zum ersten Mal stattfand, richteten jetzt 34 Kinder im Alter von sieben bis 19 Jahren und 16 Väter eine Zeltstadt an der Rur auf.

Das Vater-Kind-Zeltlager stand in diesem Jahr unter dem Motto „Olympia und die griechische Antike“ und versprach zahlreiche Gemeinschaftsaktionen für kleine und große Abenteurer: „Am besten fand ich, dass wir unsere Kostüme und Tonkrüge selber gemacht haben“, erzählt der 13-jährige Tim Konrads aus Gemünd, der mit seinem Vater schon zum siebten Mal dabei ist. Lukas Hanf, zehn Jahre alt und aus Schleiden, nimmt schon zum dritten Mal teil: „Heute haben wir Olympische Spiele gemacht - mit Speerwerfen und Zentauren-Rennen...“ Die 14-jährige Célina Gey aus Düren ergänzt: „Die Speere waren selbstgebastelt – aus Holz, das wir abends im Wald gesammelt haben. Die Väter waren die Zentauren, also Pferdemenschen der griechischen Mythologie. Sie mussten die Kinder in einem Wettbewerb durchs Ziel tragen.“

Guido Güttler aus Niederzier ist mit seinen Söhnen schon zum sechsten Mal Teilnehmer des überregionalen Sommerprojektes – seine Frau hatte das Angebot im Bildungsforum-Programmheft entdeckt: „Hier hat man endlich einmal ausreichend Zeit, etwas mit den Kindern zu machen – fernab von jeder Technik, die ja heute eigentlich überall präsent ist.“ Gekocht wird übrigens vorwiegend mit regionalen Zutaten, die Teilnehmer Salvatore Imbrenda einkauft und nach italienischen Rezepten zubereitet. Die Kinder sind sich einig: „Salvatore macht die besten Nudeln der Welt.“

Das älteste Väter-Kinder-Zeltlager der Region erobert sich alljährlich am zweiten Wochenende vor den Sommerferien den direkt an der Rur gelegenen Pfadfinderplatz in Dedenborn. Seit 1995 gibt es das Familienbildungs-Angebot des Katholischen Bildungsforums zu Jahresthemen, die Hand und Herz auf unterschiedlichste Art und Weise ansprechen. Bernhard Rietfort organisiert das Projekt gemeinsam mit Roland Beilstein und Georg Miesen: „Jeder Teilnehmer bringt sich mit seinen ganz eigenen Fähigkeiten und Ideen ein – unser Projekt ist hierdurch Jahr für Jahr gereift und gewachsen. Im nächsten Jahr findet Projekt übrigens vom 24. bis 26. Juni statt.“

Interessierte Väter und Kinder können sich schon heute vormerken lassen. Weitere Informationen über: Katholisches Bildungsforum, Bernhard Rietfort, Telefon 02421/94680, E-Mail info@bildungsforum-dueren.de unter www.bildungsforum-dueren.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert