Fahd Mellouk: Start-Ziel-Sieg in der Hitze von Hambach

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
djklöwelaufbu
Im Halbmarathon deklassierte der Dürener Fahd Mellouk (Bildmitte) das gesamte Feld und trotz hoher Temperaturen in einer Klassezeit. Foto: Krol

Hambach. Die Hitze war die härteste Prüfung beim 21. Hambacher Volks- und Straßenlauf der DJK Löwe Hambach. Erfrischungen waren an den Verpflegungsstellen entlang der Strecke heiß begehrt. Einem Läufer schienen beim Halbmarathon die hochsommerlichen Temperaturen des Samstages kaum etwas auszumachen.

Das war Fahd Mellouk von der SG Düren 99, der in der tollen Zeit von 1:15:50 Stunden die 21,09 km lange Distanz bewältigte und das gesamt Feld von mehr als 100 Athleten hinter sich ließ.

Vom Start weg bestimmte der 30-Jährige das Tempo und ließ keinem seiner Konkurrenten nur den Hauch einer Chance. Mit neun Minuten Vorsprung vor dem Zweitplatzieren Ralf Fink (LAC Mausbach) lief er über die Ziellinie im Stadion an der Sophienhöhe. Auf Platz drei landete Andre Tribbels (DJK Herzogenrath).

Schnellste Frau beim Halbmarathon war Tanja Watzlaw (DJK Elmar Kohlscheid) vor Irene Havertz-Röhlich (TV Düren) und Bigi Linnartz (DLC Aachen). Den 10-km-Lauf entschied Patrick Birkhölzer (KfW Duathlon) zu seinen Gunsten. Bis zur Hälfte der Distanz führte Frank Paschke vom TV Düren, dann zog der 30-jährige aus dem Oberbergischen unaufhaltsam an und ließ seine Verfolger hinter sich. Er siegte schließlich mit einer Minute Vorsprung vor Frank Paschke, den dritten Platz erkämpfte sich Holger Lengersdorf vom TV Huchem Stammeln.

In der Frauenkonkurrenz gab Claudia Leschnik vom TSV Aachen den Ton an und siegte unangefochten vor Stefanie van Kallen (SVE Hohkeppel).

Im Fünf-Kilometer-Lauf war Markus Breuer (Bergwacht Rohren) nicht zu schlagen, er gewann in 17:54 Minuten vor Thomas Schaaf (SC Myhl) und Michael Palm (Baesweiler Lauftreff).

Schnellste Frau im Feld wurde Eva Offermann in 20:52 Minuten vor der Lokalmatadorin Kathy Rainer (DJK Löwe Hambach) und Helene Kohlen (Dürwiß).

Mehr als 260 Läuferinnen und Läufer nahmen an der Veranstaltung teil. Vom Veranstalter zeigten sich 1. Vorsitzender Holger Großek und Geschäftsführer Rolf Schröder zufrieden. „Es war eine gute Veranstaltung mit spannenden Wettbewerben”, sagte Großek, dessen Dank dem 40-köpfigen Helfer-Team galt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert