Kreis Düren - Einbruchserie: 100 Handys, Zigaretten und Geld gestohlen

Einbruchserie: 100 Handys, Zigaretten und Geld gestohlen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Eine Serie von Einbrüchen hat die Polizei Düren in der Nacht zu Freitag in Atem gehalten. In zwei Fällen wurden die Täter gestört und flüchteten. Bei weiteren Einbrüchen stahlen die Diebe rund 100 Handys, einen Computer und Geld.

Unbekannte versuchten in der Nacht zu Freitag, die Vergitterung vor einem der Fenster eines Geschäfts an der Goltsteinstraße in Lamersdorf auszuhebeln. Der Inhaber wurde durch die Geräusche der Täter gegen 1.15 Uhr geweckt. Beim Blick aus dem Fenster hinunter in seinen Garten erkannte er die beiden Einbrecher. Auf die Frage, was sie dort machen würden, flüchteten sie über den Gartenzaun in Richtung Rathausstraße. Kurze Zeit später fuhr aus der Rathausstraße ein dunkler Kombi mit hoher Geschwindigkeit und ohne Licht davon.

Einbruch in Tankstelle

Ebenfalls gestört wurden drei Unbekannte bei ihrem Einbruch in eine Tankstelle in Ameln. Kurz nach 2.30 Uhr waren mehrere Schläge zu hören, die einen Nachbarn aufhorchen und nachsehen ließen. Er bemerkte zwei Personen im Verkaufsraum der Tankstelle an der Hauptstraße sowie einen weiteren Täter, der draußen Schmiere stand. Der Zeuge machte sich bemerkbar und kündigte an, die Polizei zu informieren, woraufhin die Einbrecher in einem schwarzen Opel Corsa B in Richtung Titz flüchteten. Die Nummernschilder des Wagens hatten die Täter abmontiert.

Der als Aufpasser vor der Tür wartende Mann im Alter von etwa 25 Jahren hatte sein Gesicht mit einer schwarzen Sturmhaube verdeckt. Er sprach akzentfreies Deutsch und war eher schmächtig. Er hielt eine Decke in der Hand, in der sich vermutlich die gestohlenen Zigarettenpackungen befanden. Die beiden anderen Täter waren dunkel gekleidet.

Einstieg durch Kellerfenster

Unbekannte haben sind zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen durch ein Kellerfenster in einen Betrieb in der Kölnstraße eingestiegen und haben einen tragbaren Computer und das Wechselgeld aus der Kasse gestohlen. Das Gebäude verließen sie durch ein sehr schmales Fenster, wodurch sie in einem Innenhof landeten und das Weite suchen konnten.

100 Handys gestohlen

Bei einem Einbruch in ein Gebäude einer karitativen Einrichtung haben Diebe rund 100 alte Handys der Marke HTC geklaut. Die Täter hatten eine Scheibe an dem Gebäude im Bewersgraben eingeschlagen, um in das Gebäude zu gelangen. Die Polizei hat eine Fahndung eingeleitet.

Hinweise zu allen Fällen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02421/949-6425 entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert