Ein kleiner Park als verbindendes Element

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
14106423.jpg
Nach einem Plan des Landschaftsarchitekturbüros Reepel soll zwischen K2 und Gesamtschule ein Park entstehen, der den künftigen „Wohnpark Weiherhof“ mit der „Neuen Mitte“ verbindet. Foto/Entwurf: Abels/Reepel

Oberzier. Bäume und Büsche wurden zum großen Teil bereits entfernt, erste Erdarbeiten für den Bau des neuen Skater-Parks haben bereits begonnen, weitere sollen in den kommenden Wochen folgen: Im Rahmen der Quartiersentwicklung Weiherhof wird der bislang eher unscheinbare Grünzug zwischen der Niederzierer Straße (K2) und den Gesamtschulgebäuden komplett neu gestaltet.

Entstehen soll ein kleiner Park, der neben der Skater-Anlage auch ein umzäuntes Mini-Fußballspielfeld aufnehmen wird, vor allem aber der Naherholung für den Bereich „Wohnpark Weiherhof“/„Neue Mitte“ dienen soll. Ein Entwurf des Landschaftsarchitekturbüros Reepel stellt sich durch den Park schlängelnde Fußwege vor, die beide Bereiche und den am Niederzierer Ortsrand, westlich der Gesamtschule, geplanten Kindergarten verbinden sollen.

Amberbäume mit ihren im Herbst sehr auffälligen Farbwechseln im Laub, sollen für zusätzliches Ambiente sorgen. Um die Aufenthaltsqualität zu steigern, sollen Bänke insbesondere in einem kleinen Rondell an der Schulstraße zum Verweilen einladen. Auch einige attraktive Spielgeräte sollen in den Weiherhofpark integriert werden, hieß es bei der Vorstellung des Entwurfs im Bau- und Umweltausschuss. Der Plan sieht überdies eine Umgestaltung der Schulstraße vor. Busspur und Fahrbahn sollen getrennt werden. Zudem soll eine optische Verbindung zwischen Wohnpark und Parkanlage entstehen.

Als Alternative zur jetzigen Parkplanung wäre eine rund 1500 Quadratmeter große Grünanlage im Wohnpark selbst gewesen, der dann aber drei der 39 Bauparzellen zum Opfer gefallen wären, verbunden mit Mindereinnahmen beim Verkauf von rund 225.000 Euro. Angesichts der ungebrochen hohen Nachfrage wurde diese Überlegung aber wieder ad acta gelegt. Bei einem Bürgerinformationsabend am Donnerstag, 9. März, in der Gesamtschule will die Gemeinde die bisher mehr als 100 Kaufinteressenten ab 18.30 Uhr über den Stand der Planungen und den Zeitplan der Erschließung informieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert