Ein Forum für Unternehmen aus der Region

Von: Antonius Wolters
Letzte Aktualisierung:
10714659.jpg
Vertreter der Wirtschaftsförderung im Kreis Düren, des TZJ und der Stadtentwicklungsgesellschaft Jülich werben für die Visitenkartenparty am 23. September. Foto: Wolters

Kreis Düren. Nach der riesigen Resonanz 2013, als sich rund 230 Gäste bei der Visitenkartenparty im Technologiezentrum Jülich (TZJ) drängten, zieht es die Wirtschaftsförderer des Kreises Düren erneut in das Ambiente unter Palmen, das dem TZJ seine besondere Atmosphäre verleiht.

„Ich war anfangs skeptisch“, bekennt Anette Winkler, Leiterin der Stabsstelle Wirtschaftsförderung beim Kreis Düren, doch die jüngsten Veranstaltungen dieses Formats haben sie eines Besseren belehrt: „Das ist sehr gut investierte Zeit“, lautet seitdem ihr Credo.

Zwanglose Stimmung

Winkler und ihr Mitarbeiterstab haben nämlich bei vielen persönlichen Begegnungen festgestellt, dass die Kommunikation zwischen den Unternehmen der Region und ihren Protagonisten ausbaufähig und auch -bedürftig ist. Da kann die zwanglose Atmosphäre einer Visitenkartenparty nachweislich den passenden Rahmen schaffen.

„Wir hoffen auf eine Rekordbeteiligung“, sagt etwa Landrat Wolfgang Spelthahn, der gleichzeitig „Fortschritte für die Region“ erhofft und darauf setzt, dass bei der Party am 23. September auch Geschäfte unter den teilnehmenden Firmen angebahnt werden (können) und die Wertschöpfung somit der Region erhalten bleibt.

„Es ist unsere Aufgabe, Menschen zusammenzubringen“, skizziert Carlo Aretz, Geschäftsführer des TZJ, diesen speziellen Aspekt der Wirtschaftsförderung, der sich nicht allein in Teilnehmerzahlen ablesen lasse. „Am liebsten sind mir viele gute Gespräche.“

Damit dafür ausreichend Zeit und Gelegenheit besteht, ist das ohnehin knappe Rahmenprogramm noch weiter gestrafft worden. Los geht‘s bereits um 18.30 Uhr mit der Begrüßung der Gäste und einem kurzen Talk, den unser Redakteur Thorsten Pracht moderiert. Im Anschluss ist gegen 18.45 Uhr eine Neuerung der 8. Visitenkartenparty geplant, auf deren Verlauf die Verantwortlichen schon sehr gespannt sind: Ein so genanntes Business-Speed-Dating mit interessierten Teilnehmern, das seine Bewährungsprobe aber erst noch bestehen muss.

Schnelligkeit ist indes nicht die Überschrift der Party, bei der bis zum Ende gegen 23 Uhr genügend Zeit bestehen dürfte, um die richtigen Gesprächspartner und -themen zu finden. Hilfreich dürften dafür die Visitenkarten-Börse und ein Almanach aller beteiligten Unternehmen sein, die sich ab sofort über die Internetseite www.visitenkartenparty-2015.de anmelden können.

„Nichts ist bestechender als Erfolg“, hat sich die Veranstaltung übrigens längst zu einem regionalen Unternehmerforum gemausert. Birgit Müller-Langohr von der Kreis-Wirtschaftsförderung etwa berichtet, dass 2013 auch Gäste aus Köln, Belgien und den Niederlanden ins TZJ gekommen sind.

Die dürfen sich am Mittwoch, 23. September, nicht allein auf viele gute Gespräche in entspannter Atmosphäre freuen, sondern auch auf die Musik der singenden Unternehmerin Ina Hagenau aus Düren, die als Teil des Duos „Honey & Wood“ auftritt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert