Durchschnittlich 300 Euro erstattet

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. In diesen Tagen werden die letzen Änderungsbescheide zur Pendlerpauschale versandt. In mehr als 70 Prozent der Fälle sei es zu Erstattungen von durchschnittlich 300 Euro gekommen.

„Alle Steuerbürger, die bereits Daten zur Entfernung zwischen Wohnung und Arbeitsstätte sowie der Anzahl der Arbeitstage in ihrer Steuererklärung angegeben haben, sollten ihre geänderten Steuerbescheid oder ein Anschreiben, dass ihre Aufwendungen auch nach der Neuberechnung nicht zu einer Erstattung führen, jetzt bekommen haben”, erklärte Heinz Heidelberg, stellvertretender Vorsteher des Finanzamtes Düren.

Er weist darauf hin, dass in den Fällen, in denen die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte nicht angebeben wurden oder nicht maschinell ausgewertet werden konnten, die Finanzämter weiterhin auf die Mithilfe der Bürger angewiesen sind.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert