Kreis Düren - „Die Tarifreform ist nicht akzeptabel”

„Die Tarifreform ist nicht akzeptabel”

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. In einem Schreiben an die Generaldirektion der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) hat Thomas Rachel gefordert, dass es bei der angekündigten Tarifreform einen Sondertarif oder Rabatt speziell für ehrenamtlich getragene Vereine gibt, die das Brauchtum der Karnevalisten, Schützen und Maigesellschaften pflegen.

„Es ist nicht akzeptabel, wenn die neuen GEMA-Tarife Preissteigerungen von bis zu 400 Prozent für ehrenamtlich tätige Karnevals- oder Schützenvereine zur Folge haben. Das gefährdet und erschwert die ehrenamtliche Brauchstumpflege erheblich”, kritisiert der Bundestagsabgeordnete und CDU-Vorsitzende des Kreises Düren die Pläne.

Als ersten Schritt habe Thomas Rachel erreicht, dass führende Vertreter der GEMA zu einer Sitzung der Arbeitsgruppe Kultur und Medien der CDU/CSU-Bundestagsfraktion eingeladen wurde. Thema der Sitzung ist die „negative Wirkung der GEMA-Tarifreform für die Vereine”.

Thomas Rachel: „Außerdem finden nun Gespräche zwischen der GEMA und den Bundesverbänden der Karnevalisten und der Schützen statt. So erfahre die GEMA, „welche katastrophale Wirkung” die Tarifreform für viele ehrenamtliche Brauchtumsvereine habe.

Unterstützung sollen die zahlreichen Karnevalsgesellschaften und Schützenvereine und andere Brauchtumspfleger auch weiterhin vom CDU-Bundestagsabgeordneten erhalten: „Wir brauchen eine Differenzierung zwischen kommerziellen Veranstaltungen, die auf finanziellen Gewinn ausgerichtet sind, und Veranstaltungen, die das Brauchtum wie Karneval oder Schützenfeste pflegen. Hier muss sich die GEMA korrigieren.”

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert